Der Sternsaphir

Lasse den Adepten mit seinem magischen Stab bewaffnet sein und ausgerüstet mit seiner mystischen Rose.

Lass ihn im Zentrum die Zeichen L.V.X. geben; oder wenn er sie kennt, wenn er will, und es wagt, sie zu geben und er Schweigen über sie bewahren kann, die Zeichen von N.O.X., welche die Zeichen von Puer, Vir, Puella, Mulier sind. Lasse das Zeichen I.R. aus.

Lass ihn nach Osten schreiten und das heilige Hexagramm ausführen, sagend: PATER ET MATER UNUS DEUS ARARITA. Lass ihn nach Süden herumgehen, das heilige Hexagramm machen und sagen: MATER ET FILIUS UNS DEUS ARARITA.

Lass ihn nach Westen herumgehen, das heilige Hexagramm machen und sagen: FILIUS ET FILIA UNUS DEUS ARARITA. Lass ihn nach Norden herumgehen, das heilige Hexagramm machen und dann sagen: FILIA ET PATER UNUS DEUS ARARITA.
Lass ihn dann zum Zentrum zurückkehren und so zum Zentrum von Allem (das ROSENKREUZ machend, wenn er weiß, wie)…

Ursprünglichen Post anzeigen 131 weitere Wörter

Willkommen in meinem Kopf, Tod? (v. Claas Hoffmann)

Tod? Sigrun lag tief schlafend neben mir. In meinem Kopf war es duselig vom Osterfeuerschnaps. Nicht duselig genug. Setzte mich aufs Bett und baute einen Joint. Schmeckte gut. Schaute verträumt auf das Tarotspiel auf dem Fußboden. Ich bin die Inkarnation von Aleister Crowley. Ich war mir sicher. Todsicher. Meine Güte, du bist doch sowas von … Willkommen in meinem Kopf, Tod? (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Ergänzungen und Fazit: … was daraus wurde

Lesenswert

לתלמידים - eLog - LaThalmidim

Ergänzungen und Fazit: Crowley, der A.‘. A.‘. … und was daraus wurde bis heute

Um nun auch wirklich eine Art von Fazit zu ziehen, müssen noch manche Ergänzungen gemacht werden, die in den Inhalt des eigentlichen Hauptteils nicht so recht hineingepasst haben. An erster Stelle betrifft dies wohl die Person Aleister Crowleys, die nicht so einfach übergangen werden kann, wenn über seine theoretischen Ausführungen gesprochen wird. Schließlich ist er doch eine ’schillernde Persönlichkeit‘, wie man so sagt, die allein durch ihre Exzentrik und durch all das, was über ihn bekannt ist oder vermutet wird, schon einen nicht zu ignorierenden Schatten auch auf sein literarisches Werk wirft.

Zum Schluss soll dann auch noch einmal kurz der Blick auf die Besonderheiten des Crowley-Entwurfs, gerade als Methodik eines Einweihungsweges, gerichtet werden.

Und während all dem soll es, als eigentliches ‚Fazit‘, zu einer Bewertung der praktischen Konsequenzen von Crowleys Leben und Lebenswerk (auch für…

Ursprünglichen Post anzeigen 5.390 weitere Wörter

Willkommen in meinem Kopf, Pilles homöopathische Apotheke (v. Claas Hoffmann)

Pilles homöopathische Apotheke Die universale Medizin zu finden, alle Krankenhäuser überflüssig und alle Ärzte arbeitslos zu machen, scheint ein edles Ziel zu sein. Die Motivation hinter dem Gedanken ist die Furcht vor Krankheiten; gleichzeitig der Wille, die ganze Welt durch eine sensationelle Entdeckung zu erschüttern und zehntausend Ärzte in den Selbstmord zu treiben. Vor allem … Willkommen in meinem Kopf, Pilles homöopathische Apotheke (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

“REDET NICHT ZU VIEL”

Auch das Liber Al hat diesen Rat parat. Sprache ist ja eine hochpotente Form von Schwingungen und deren rhetorischen Missbrauch nicht selten eine Abscheulichkeit. Z.B. schrieb Wei Wu Wei (Ask the Awakened S. 35): “Reden ist wahrscheinlich das Größte Hindernis für die Entwicklung der spirituellen Möglichkeiten des Menschen und für alle Formen von Aktivitäten. Es … “REDET NICHT ZU VIEL” weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Ein Osterfeuer, oder die Hütte des Grauens (v. Claas Hoffmann)

Ein Osterfeuer, oder die Hütte des Grauens Sigrun war zur Osterzeit 92 bei mir. Wir wohnten bei meinen Eltern. Um ihr Horneburger Kultur zu zeigen, ging ich mit ihr zum Osterfeuer. Das brannte im Wald vor der Hütte, in die ich mich in meinem Werwolftraum gerettet hatte. Da waren nun Onkel Otfried, Theo, Heinrich, Walther, … Willkommen in meinem Kopf, Ein Osterfeuer, oder die Hütte des Grauens (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 57

AL III,57: "Verachtet auch alle Feiglinge; Berufssoldaten, die nicht zu kämpfen wagen, sondern spielen, verachtet alle Narren!" Der neue Kommentar Zu kämpfen ist das Recht und die Pflicht eines jeden Mannes wie auch einer jeden Frau, sich an seiner Stärke zu erfreuen und diese durch Liebe zu ehren und zu erhalten. Mein primärer Einwand gegen … Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 57 weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Hadit Vers 8

AL II,8: "Wer Heru-pa-kraath angebetet hat, hat mich angebetet; falsch, denn ich bin der Anbeter". Der alte Kommentar 8. Er wird symbolisiert durch Harpokrates, das gekrönte Kind auf dem Lotus, dessen Schatten Schweigen genannt wird. Sein Schweigen ist jedoch der Akt der Anbetung; nicht die stumme Herzlosigkeit des Himmels gegenüber dem Menschen, sondern das höchste … Crowleys Kommentar zu Hadit Vers 8 weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 24

AL III,24: "Das beste Blut ist vom monatlichen Mond; dann das frische Blut eines Kindes oder das, welches vom Wirt des Himmels tropft, dann das von Feinde, dann das des Priesters oder Anbeters, zuletzt von einem Tier, egal von welchem". Der neue Kommentar A: Menstruationsblut. B: möglicherweise "Drachenblut". Diese beiden Arten von "Blut" sind nicht … Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 24 weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, X-mal Deutschland (v. Claas Hoffmann)

X-mal Deutschland Die ganze Geschichte mit den Hakenkreuzen in meiner „Verweigerung“ besteht aus vielen kleinen merkwürdigen Ereignissen vor und nach dem Besuch beim Psychiater im Krankenhaus 111. Der Vater meines Vaters hieß Adolf Hoffmann, ein Oberstleutnant bei den Nazis. Als der Krieg verloren war, und er nach mehreren Jahren russischer Kriegsgefangenschaft abgemagert und ohne Zähne … Willkommen in meinem Kopf, X-mal Deutschland (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 20

AL III,20: "Warum? Weil "Weil" gefallen ist, dass es nicht mehr da ist". Der alte Kommentar 20. Als Antwort auf ein geistiges "Warum" des Propheten gibt der Gott diese spöttische Antwort. Doch vielleicht ist darin ein Schlüssel enthalten, der es mir eines Tages ermöglichen wird, das Geheimnis von Vers 19, das derzeit unklar ist, zu … Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 20 weiterlesen

Aleister Crowley und die Herdenimmunität oder Crowley als Impfgegner.

Mittlerweile reden Virologen u.a. von der Möglichkeit der Herdenimmunität bzgl. des Covid-19. Anstatt Ausgangssperre, soll die Menschheit weiterhin Kontakt zueinander haben und sich dabei anstecken. Denn, steckt man sich mit einem Virus an, wird man höchstwahrscheinlich immun dagegen sein. Je mehr Menschen nach ihrer Infektion immun werden, umso langsamer und weniger kann (logischerweise) das Virus … Aleister Crowley und die Herdenimmunität oder Crowley als Impfgegner. weiterlesen

Louis Lingg

Ich bin kein Anarchist in eurem Sinne des Wortes: euer Gehirn ist zu schwer von Begriff, um von irgendeiner bekannten Explosion berührt zu werden.
Ich bin kein Anarchist in eurem Sinne des Wortes: stelle dir einen, auf die Gesellschaft
losgelassenen, Polizisten vor!
Solange es den Bürger, den Jäger, und irgendeinen Menschen mit Idealen gibt, die schwächer sind als die von Shelly und der weniger diszipliniert ist als Loyola – kurz, irgendeinen Menschen, der viel kleiner ausfällt als ICH-SELBST bin ich gegen Anarchie und für Feudalismus.
Jeder ‚Befreier‘ hat die Freien versklavt.

E.A.Crowley; Book Of Lies
– Kapitel 81 –

_wasdawohlvonobenkommt

Ursprünglichen Post anzeigen

Durch die „93“

... sind Liebe und Willen gleichgesetzt. Liebe ist immer Veränderung. Traditionalisten scheuen jegliche Veränderung, daher leugnen sie den wahren Willen ebenso, wie die Liebe. Magick, ist Veränderung durch Liebe unter Willen, dies bedeutet nichts Geringeres als Veränderung in Übereinstimmung mit dem Weltenwillen, dem Dao.

Wenn die Sklaven freiwillig als Sklaven dienen…

dann soll es wohl so sein: Ordo Templi Orientis - Österreich 14. März um 09:49 ·  Tue was du willst soll sein das Ganze des Gesetzes! Die Gesundheit unserer Geschwister, ihrer Angehörigen, Familien und Freunde sowie aller Mitmenschen steht für uns immer an erster Stelle. Deshalb werden wir, wie es unsere Bundesregierung sowie Gesundheitsexperten dringend empfehlen, … Wenn die Sklaven freiwillig als Sklaven dienen… weiterlesen

TS-Berlin: Liber L-Fest in Berlin. Bei Interesse melden. (aufgrund Corona wird das Treffen abgesagt)

Thema: Liber L Fest in Berlin Termin: regelmäßig an jeden dritten Donnerstag im Monat Uhrzeit: von 19:00 Uhr bis (spätestens) 21:00 Uhr, Einlass um 18:30 Uhr Ort: WaSe -Zentrum Oraniendamm 55 Nähe S-Waidmannslust, Berlin Kontakt: lenny@thelema.de Die Themen in der Vorschau für das Jahr 2020 Januar, 16.01.: Das Thelema-Orakel Februar, 20.02.: Was ist für uns Thelema? Bedeutung für … TS-Berlin: Liber L-Fest in Berlin. Bei Interesse melden. (aufgrund Corona wird das Treffen abgesagt) weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Per Anhalter durch die Galaxis (v. Claas Hoffmann)

Per Anhalter durch die Galaxis 15-jährig lief ich das erstemal von zu Hause fort. Ich wollte nicht zur Schule gehen. Wollte streßfrei mit meiner Freundin schlafen und in Ruhe Hasch rauchen. Fand das Leben und meine Eltern unendlich grausam. Weil sie häufig, wenn ich zu Bett gegangen war, noch einmal in mein Zimmer guckten, ob … Willkommen in meinem Kopf, Per Anhalter durch die Galaxis (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Coph Nia

Erhebe dich o Schlange
hinauf, schimmernd auf
des Sternes Stirn!

Nich-Zeit ist, die Stunde
der heiligen Rosenblüte
durchstoßend die Krone

Ich bin du
ich bin du
wie ich dich liebe

Komme du und
ich gebe mich hin
es ist der Tod

Der Scheiterhaufen brennt
lichterloh doch verborgen
ist das Licht –

In der großen Nox
verzehre mich
Geliebtes

Und Nichts und Alles
und Nichts
verbleibt

Abrahadabra, so war es
so sei es
so wird es sein.

by Arkis

Ursprünglichen Post anzeigen

Liebst du mich trotzdem, obwohl ich ganz anders bin?

Als ausgesprochener Schlagerfan (wie Udo Jürgens oder Helene Fischer, und das ist wirklich kein Witz), höre ich auch seit Jahrzehnten Metal an. Hier will ich eine Band vorstellen, dessen Musik, als auch Publikum, das darstellen was ich unter einer Veränderung/Dekadenz/Zeitenwechsel u.a. verstehe. Der Kontrast zum Schlagersänger*in mit seinem Publikum, zu der "metallischen" Band und seinem … Liebst du mich trotzdem, obwohl ich ganz anders bin? weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Walfische und der 7. Sinn (v. Claas Hoffmann)

Walfische und der 7. Sinn Wir gingen in den Park, wo mich ein Hippiemädchen ansprach: „Hey, du bist doch der Kartenleger aus dem Baghwan-Café, Mann, mein Freund war echt hin und weg.“ Es war ein bezaubernder Zufall passiert: Eines Abends war ich mit Freunden im Baghwan-Café. Wir tranken und lachten. Zwei Tische weiter saß ein … Willkommen in meinem Kopf, Walfische und der 7. Sinn (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Thelema, wie man es auch sehen kann

Früher war das Blut der Stoff für magische Rituale. Opferte man ein Tier, dann floss Blut und Blut war Leben. Mit dieser freigewordenen Energie wurde dann "Etwas" manifestiert. Dieses Etwas kann z.B. eine Tradition sein, die man beibehalten möchte. Noch heute sind Schächtungen zB. ein magisches Ritual zu Ehren des Gottes (Allah, Jehova etc.). Wir … Thelema, wie man es auch sehen kann weiterlesen

Covid-19, Merkel und was das Liber AL dazu schreibt

Es wird immer surrealer, da höre ich mir heute die Merkelansprache an, bemüht neutral zuzuhören und dann sagt sie: https://www.youtube.com/watch?v=TgC2TzvIRY8 aber wie hoch werden die Opfer sein, wie viele geliebte Menschen werden wir verlieren? (ab Minute 10:36) lol? Das ist wie ein Hollywoodfilm, wo ein Meteorit herunterkommt und der Präsident eine letzte Ansprache an das … Covid-19, Merkel und was das Liber AL dazu schreibt weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Hadit Vers 3

AL II,3: "In der Sphäre bin ich überall das Zentrum, während sie, der Umfang, nirgendwo gefunden wird." Der alte Kommentar 3. Eine Weiterentwicklung von höherer Bedeutung. Dieser Vers deutet eine alte mystische Definition von Gott an: "Er, dessen Zentrum überall ist und dessen Umfang nirgendwo ist". Der neue Kommentar Dies ist wiederum interessant, da es … Crowleys Kommentar zu Hadit Vers 3 weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Rocky-Horror-Picture-Show (v. Claas Hoffmann)

Rocky-Horror-Picture-Show Die Schmerzen in Hoden und After brannten und stachen nur einige Wochen immer dann, wenn ich abgespritzt hatte. Danach kamen sie vollkommen unvorhersehbar aus heiterem Himmel. Für fünf Minuten, fünf Stunden oder Tage. Manchmal ging es mir eine Woche blendend. Hoffte dann, geheilt zu sein. Ich glaubte, es würde einen direkten Zusammenhang zwischen den … Willkommen in meinem Kopf, Rocky-Horror-Picture-Show (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit, Vers 3

AL III,3: "Nun verstehet zuerst, dass ich ein Gott des Krieges und der Rache bin. Ich werde hart mit ihnen verfahren." Der alte Kommentar 3. Dieses ganze Buch soll offenbar wörtlich interpretiert werden. Der damalige Schreiber hat es so verstanden. Dennoch ist eine mystische Bedeutung leicht zu finden. Exempli gratia; Vv. 4-9. (1) Der neue … Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit, Vers 3 weiterlesen

TS-Berlin: Treffen am 19.März, Thema: Das Thelema-Orakel

Thema: Das Thelema-Orakel Termin: regelmäßig an jeden dritten Donnerstag im Monat Uhrzeit: von 19:00 Uhr bis (spätestens) 21:00 Uhr, Einlass um 18:30 Uhr Ort: WaSe -Zentrum Oraniendamm 55 Nähe S-Waidmannslust, Berlin Kontakt: lenny@thelema.de Die Themen in der Vorschau für das Jahr 2020 Januar, 16.01.: Das Thelema-Orakel Februar, 20.02.: Was ist für uns Thelema? Bedeutung für unser Leben März, … TS-Berlin: Treffen am 19.März, Thema: Das Thelema-Orakel weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Hadit, Vers 77

AL II,77: "Oh sei du stolz und mächtig unter den Menschen!" Der alte Kommentar 77. Obwohl sich der Prophet zu diesem Zeitpunkt in gewisser Weise mit der Zahl 666 identifiziert hatte, hielt er das daraus gezeichnete magische Quadrat für ziemlich albern und künstlich, wenn es tatsächlich schon erfunden worden war, worüber er sich nicht sicher … Crowleys Kommentar zu Hadit, Vers 77 weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Klick (v. Claas Hoffmann)

Klick Wenn in mir einmal Zweifel aufkommen, ob ich tatsächlich legitimes und verteufelt wichtiges Mitglied der T.S.S. bin, oder ob die T.S.S. tatsächlich so allgegenwärtig und mächtig ist, wie ich behaupte, brauche ich nur meine Mitgliedsurkunde hervorzuholen, oder meinen Duden. Meinen Duden? Ja, mein Wörterbuch der deutschen Rechtschreibung ist ein beruhigender Beweis für die Existenz … Willkommen in meinem Kopf, Klick (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Das Boot – der Sarkophag – die Wiege – das Bett

Hadit ist in allem das Ego oder Atman, aber natürlich eine erhabenere und geheimere Sache als alles was die Hindus verstehen. Und natürlich ist der Unterschied zwischen Ego und Ego eine Illusion. Daher wird Hadit, der das Leben von allem ist, was ist, wenn es bekannt ist, zum Tod dieser Individualität. Daraus folgt, dass es, da Hadit nie bekannt werden kann, keinen Tod gibt. Der Tod des Individuums ist sein Erwachen zur unpersönlichen Unsterblichkeit von Hadit.
(Kommentar von Crowley zu Hadit, Vers 6)

Das sind Artefakte, die in ihrer Bedeutung eng beieinander stehen, und zum Spannungsfeld Tod und Geburt gehören. Alles im Zeichen des Skorpions, dessen Herrscher der Pluto ist. Es geht darum, der Wahrheit ins Auge zu sehen, dem göttlichen Potential des Menschen. Loslassen und Kontrolle gehören zusammen, neue Möglichkeiten tun sich auf: Transformation.

Hadit: darum ist das Wissen um mich, das Wissen um den Tod.

self77-by-arkis

Selbstportrait Mischtechnik by Arkis 1977

Ursprünglichen Post anzeigen

Die Botschaft vom anderen Stern (v. Claas Hoffmann)

The Time and Space Society proudly presents: Die Botschaft vom anderen Stern Eine erleuchtende Beleuchtung des Siegels vom silbernen Stern. Im Buch Thoth schreibt Crowley zur Karte DER KAISER: > IV Gieße Wasser über Dich; auf das Du für das Universum eine Quelle sein mögest! Entdecke Dich selbst in jedem Stern. Erringe du jede Möglichkeit.< … Die Botschaft vom anderen Stern (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Agent der Allmächtigen (v. Claas Hoffmann)

Agent der Allmächtigen Ferngesteuert wandelte ich auf der Erdoberfläche. Glaubte, als auf diesem Planeten stationierter außerirdischer Soldat, Befehle auszuführen. Warum traute ich dem Oberkommando der T.S.S. im UFO einfach alles zu? Wirklich davon überzeugt, daß die Außerirdischen allmächtig seien, wurde ich nach einer Serie von Synchronizitäten in Finkenwerder: Als ich eines Nachmittags an meinem wahnsinnig … Willkommen in meinem Kopf, Agent der Allmächtigen (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 60

AL III.60: "Es gibt kein Gesetz jenseits von "Tu, was du willst". Der neue Kommentar Es gibt natürlich auch andere Gesetze, Details und besondere Fälle des Gesetzes. Aber das ganze Gesetz ist: Tu was du willst, und es gibt kein Gesetz, das darüber hinausgeht. Dieses Thema wird vollständig in Liber CXI Aleph behandelt und der … Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 60 weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Die Judenbuche (v. Claas Hoffmann)

Die Judenbuche Dr. Zuvieluck erinnerte sich gut. Er kannte mich noch als 16-jährigen. Damals hatte er mich für ein Vierteljahr von der Schule beurlaubt. Deutschunterricht gab es bei der schrecklichen Frau Nonnemann. Eine lebendige Leiche. Ein Alptraum mit grau gefärbtem Haar, weißgepudertem Gesicht und grell orangem Lippenstift. Wir mußten einen Aufsatz über die „Judenbuche“ von … Willkommen in meinem Kopf, Die Judenbuche (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Die Hand

Das ist der 93. Beitrag für den Blog! Danke an alle Autoren! Und weiter bis zur 156. 🙂

ist des Meisters

Hirn

der Geselle!

© by Arkis

anima-by-arkis-80

1 1 1

Wir alle besitzen die Buddha-Natur (den Buddha). Wir alle besitzen die gleiche und unterschiedslose Dharma-Natur (den Dharma). Und wir alle besitzen einen reinen, stillen Geist, der frei von Befleckungen ist (den Sangha).

Ursprünglichen Post anzeigen

Thelema, ein praktisches Beispiel von einem König und seinen Sklaven

Immer wieder kann man lesen oder hören, wie Gegner von Thelema Verse aus dem LLL nehmen und diese als Gewalttätig und Menschen verachtend interpretieren. Hier ein paar Beispiele: LLL, 2 Vers 20: (…) Nichts haben wir gemein mit den Ausgestoßenen und den Jämmerlichen: Sollen sie in ihrem Elend sterben. Denn sie fühlen nicht. Mitleid ist … Thelema, ein praktisches Beispiel von einem König und seinen Sklaven weiterlesen

GNOSIS DES HERZENS

We [of Thelema] are whole-hearted extroverts; the penalty of restricting oneself is anything from neurosis to down right lunacy; in particular, melancholia. _ Aleister Crowley, Magick Without Tears Wir [von Thelema] sind von ganzem Herzen extrovertiert; Die Strafe, sich selbst einzuschränken, reicht von Neurose bis hin zum Wahnsinn. Insbesondere Melancholie. Aleister Crowley, Magick mit/ohne Tränen … GNOSIS DES HERZENS weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Deutschlands bester Freund Psychopath (v. Claas Hoffmann)

Deutschlands bester Freund Psychopath Die Personalkennziffer meines Musterungsbescheides war 11101. Der 48ste Vers des ersten Kapitels vom „Buch des Gesetzes“ lautet: „Mein Prophet ist ein Narr mit seinem Eins Eins Eins, sind sie nicht der Ochse und keins nach dem Buch?“ Der Tarot-Trumpf „der Narr“ symbolisiert entweder einen überspannten, wahnsinnigen Menschen, oder genau sein Gegenteil: … Willkommen in meinem Kopf, Deutschlands bester Freund Psychopath (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

TS-Berlin: Treffen am 20. Februar, Thema: Was ist für uns Thelema? Bedeutung für unser Leben?

Thema: Was ist für uns Thelema? Bedeutung für unser Leben? Termin: regelmäßig an jeden dritten Donnerstag im Monat Uhrzeit: von 19:00 Uhr bis (spätestens) 21:00 Uhr, Einlass um 18:30 Uhr Ort: WaSe -Zentrum Oraniendamm 55 Nähe S-Waidmannslust, Berlin Kontakt: lenny@thelema.de Die Themen in der Vorschau für das Jahr 2020 Januar, 16.01.: Das Thelema-Orakel Februar, 20.02.: Was ist für … TS-Berlin: Treffen am 20. Februar, Thema: Was ist für uns Thelema? Bedeutung für unser Leben? weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Außerirdische Ärzte (v. Claas Hoffmann)

Außerirdische Ärzte Wenige Tage nach dem UFO-Erlebnis fühlte ich einen stechenden Schmerz in meinem linken Hoden. Damit ich wirklich etwas Intensives erleben durfte, brannte und stach es auch in meiner heiligen Rosette. Abends hatte ich toll mit Diana gefickt, konnte aber wegen den Schmerzen, die mich danach plagten, nicht einschlafen. Ich setzte mich in die … Willkommen in meinem Kopf, Außerirdische Ärzte (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Wann gibt es endlich wieder Krieg? (v. Claas Hoffmann)

(Timm und Struppi in Portugal) Wann gibt es endlich wieder Krieg? Eine kleine Betrachtung über den Krieg, das große Geheimnis vom Hause Gottes. Im Buch Thoth schreibt Crowley zur Karte AUSGLEICH: >Gleiche jeden Gedanken durch seinen genauen Gegensatz aus. Denn die Vermählung dieser beiden ist die Vernichtung der Illusion.< (Das Buch Thoth, Urania Verlag, Seite … Wann gibt es endlich wieder Krieg? (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Mathematik macht was sie will (v. Claas Hoffmann)

Mathematik macht was sie will Ich habe Diana ganz wahnsinnig geliebt. Als ich aber nicht aufhören konnte, ständig „Das Buch des Gesetzes“ zu zitieren, und ewig im Himmel Ausschau nach UFOs hielt, riß die T.S.S. unsere Herzen auseinander. Die glückliche Zeit in Finkenwerder wohnten wir im Erdgeschoß eines dreistöckigen Reihenhauses. Man benötigte zwei Schlüssel, um … Willkommen in meinem Kopf, Mathematik macht was sie will (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

LEGION – Thelema für Friseusen (Arbeitstitel) (v. Olaf Francke)

Jeder Mann und jede Frau ist ein Stern oder: Des Menschen Wille  ist sein Himmelreich. TU WAS DU WILLST! Klingt toll? Ist es auch! Klingt einfach? Ist es nicht! Die Autoren dieser Schrift wollen versuchen, Dir anhand dieser Texte hier zu zeigen, warum die tollste Sache der Welt zugleich eine der Schwierigsten ist und warum … LEGION – Thelema für Friseusen (Arbeitstitel) (v. Olaf Francke) weiterlesen

Gesucht wird ein „Kenner“ über Crowley und dem O.T.O. oder aus dem O.T.O.

Auf FB habe ich folgende Nachricht von Björn erhalten. Hallo Stechfliege, hallo alle die mitlesen: Kennt ihr Reicher & Stark? Es ging in einer der letzten Folgen kurz am Rande über das Thema Crowley, und die beiden sagten, sie würden gerne mal ein Interview mit jemand machen, der sich damit wirklich auskennt. Vielleicht würde sich … Gesucht wird ein „Kenner“ über Crowley und dem O.T.O. oder aus dem O.T.O. weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, UFOs (v. Claas Hoffmann)

UFOs An dem Tag, als Diana und ich aus Tossa zurückkehrten, besuchten wir gegen 21°° Uhr zwei Freunde, Sabine und Andreas. Sie wohnten in einem Haus ganz dicht am Elbdeich. Wir rauchten einen kleinen Grasjoint und erzählten von unseren Erlebnissen in Tossa. Gegen 23°° Uhr machten Diana und ich uns wieder auf den Heimweg. Finkenwerder … Willkommen in meinem Kopf, UFOs (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Das zerrissene Buch (v. Claas Hoffmann)

Das zerrissene Buch Es wurde Herbst. Zeit, in den Horneburger Kuhwiesen zwischen Apfelbäumen im „Alten Land“ nach Psylocybin Pilzen zu suchen. Diese halluzinogenen Pilze veränderten mein Bewußtsein, wie keine andere Droge. Erste Einblicke in die Psylocybin-Realität erhielt ich als 16-jähriger: Ich sah, wie mir am ganzen Körper Haare wuchsen. Oder verwandelte mich in einen Embryo. … Willkommen in meinem Kopf, Das zerrissene Buch (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Die dunkle See … (v. Art of Arkis)

... von Binah * * 8° = 3? Magister Templi. Binah ist die dritte der zehn Sphären im Lebensbaum der Kabbalisten: "Das Verstehen", im Gegensatz zur zweiten Sphäre "Chochmah", dem Verstand. Sie wird oft als "Dunkle See" dargestellt. Die Hauptaufgabe eines Meisters des Tempels ist, in den Vorstellungen des A∴A∴, die Erlangung eines „perfekten Verständnisses … Die dunkle See … (v. Art of Arkis) weiterlesen

So we all know, oh yeah! You’re not…

Eines meiner sehr wenigen Lieblingslieder außerhalb von Schlager (<---ist wirklich so!), Klassik und natürlich Metal. Das Lied begleitete mich vor allem in meiner Kandidatenzeit, als ich es in der Salzwedeler Bibliothek entdeckte. Als ich dann in die TS initiiert wurde, gab es danach ein Symposion und dort hörte ich es dreimal an. Joe meinte noch, … So we all know, oh yeah! You’re not… weiterlesen

TS-Berlin: Treffen am 16. Januar. Thema: Das Thelema-Orakel

Ab diesem Jahr gibt es einmal im Monat ein Thelema-Treffen Donnerstagabend. Jeden Monat gibt es eine Woche vor dem nächsten Treffen eine Erinnerung. TS-Berlin Thelema-Abende der TS-Berlin An ihren Thelema-Abenden bietet die TS-Berlin in geselliger und konzentrierter Atmosphäre Vorträge, Workshops und Diskussionen zu breitgefächerten Themen rund um Thelema an. Es wird auch gerne gesehen, dass … TS-Berlin: Treffen am 16. Januar. Thema: Das Thelema-Orakel weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Jeder Mann hat einen Zauberstab (v. Claas Hoffmann)

Jeder Mann hat einen Zauberstab Als 20-jähriger trampte ich zum dritten Mal zu den „Cloudiniers“. Das zweite Mal war eine große Enttäuschung. Entweder hatte ich mich total verändert, oder der Alkohol Lehels Gehirn zersetzt. Er erinnerte sich nicht an mich. Zwar wohnte er noch da, hatte die „Farm“ aber verpachtet. Das Hauptgebäude war nun ein … Willkommen in meinem Kopf, Jeder Mann hat einen Zauberstab (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Ein Eingeweihter schrieb, löschte und verschwand… :-)

Mit Freuden bekam ich eine Botschaft eines Eingeweihten: Die fraternitas saturni hatte direkten Kontakt mit Crowley (siehe Grundungsdokumente, briefe von gregorius). In der Fra saturni waren jenes NSDAP apparatchiks. Und Crowley war der Förderer der Fra saturni, und deren Verbingung zu Britannien über OTO und Golden Dawn. Die Dokumente sind frei im Netz zu finden. … Ein Eingeweihter schrieb, löschte und verschwand… 🙂 weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Reise zur dunklen Seite des Mondes (v. Claas Hoffmann)

Reise zur dunklen Seite des Mondes Im Sommer 1984 trampte ich zusammen mit der Gräfin nach Südfrankreich und Spanien. Vor unserer Reise hatte ich ein paar Mal bei ihr übernachtet. Wir haben aber nie zusammen geschlafen. Die Gräfin hatte keine Lust, und ich wollte Judith, meiner festen Freundin, treu bleiben. Judith und ich waren seit … Willkommen in meinem Kopf, Reise zur dunklen Seite des Mondes (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Eintrittskarten in die Welt der Illusionen (v. Claas Hoffmann)

Eintrittskarten in die Welt der Illusionen Das erste mal sah ich die Tarotkarten von Aleister Crowley auf einer Geburtstagsparty bei meiner Freundin Swantje in Finkenwerder. Sie wurde 19 Jahre alt, ich selbst war damals 17. Jemand schenkte ihr das Kartenspiel und das „Buch Thoth“, in dem Crowley die Bedeutung der Karten erklärt. Ein Partygast erzählte … Willkommen in meinem Kopf, Eintrittskarten in die Welt der Illusionen (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, The Time and Space Society (v. Claas Hoffmann)

The Time and Space Society Irgendwann hatte ich angefangen zu glauben, daß hinter allen Synchronizitäten die ich erlebte, ein großer genialer Plan stand. Irgendwann hatte ich angefangen, zu glauben, eine große Macht würde die Fäden meines Lebens in der Hand halten. Diese große Kraft war so allwissend und gewaltig, daß sie einfach alles konnte. Z.B. … Willkommen in meinem Kopf, The Time and Space Society (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Thelema, was es ausmacht und was „nicht“…

Thelema und die anderen Religionen, Glaubensrichtungen und Spirits, wo genau ist eigentlich der Unterschied zwischen all den Richtungen und Thelema? Thelema hat auch Erleuchtung oder Kundalini, hat auch spirituelle Erfahrungen, erfüllt ebenso alle Komponente die andere Religionen aufweisen. Buddhismus sagt eigentlich das selbe, Gott ist in dir und die Gnosis ebenso. Das Bewusstsein des Menschen … Thelema, was es ausmacht und was „nicht“… weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Ich träume doch nur (v. Claas Hoffmann)

Ich träume doch nur Ist es überhaupt jemals gut, sich von Synchronizitäten leiten zu lassen? Natürlich. Es gibt genügend berühmte Erfinder, die ihre Entdeckungen nur einem Traum oder einem Zufall zu verdanken haben. Genauso gibt es Synchronizitäten, die nichts weltbewegendes zur Folge haben. Außer, daß sie einen schwer zu reparierenden Riß im Bewußtsein des Betroffenen … Willkommen in meinem Kopf, Ich träume doch nur (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Erbarmen lasst beiseite:

verdammt die, die Mitleid haben! Tötet und foltert; verschont nicht; kommt über sie!

1. Abrahadabra! der Lohn von Ra Hoor Khut.
2. Spaltung ist hier im Inneren; es gibt ein unbekanntes Wort.
Zauber sprechen (Rechtschreibung) ist veraltet; alles ist
nicht irgendetwas. Gib acht! Halt! Wirke den Zauber von
Ra-Hoor-Khuit!
3. Nun muß zuerst verstanden sein, daß ich ein Gott des Krieges
& der Rache bin. Hart werde ich mit ihnen verfahren.
4. Wählet euch eine Insel!
5. Befestigt sie!
6. Düngt sie ringsum mit Kriegsgerät!
7. Eine Kriegsmaschine will ich euch geben.
8. Damit werdet ihr die Völker schlagen; und niemand soll vor
euch bestehen.
9. Lauert auf! Zieht euch zurück! Auf sie! dies ist das Gesetz
der Eroberungs-Schlacht: solcherart soll die Verehrung um
mein geheimes Haus sein.
… …. ….

17. Fürchtet überhaupt nicht; fürchtet weder Menschen, noch
Schicksale, noch Götter, noch sonst irgendetwas. Geld
fürchtet nicht, auch nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 271 weitere Wörter

Willkommen in meinen Kopf, Tollkühne Piloten über Peru (v. Claas Hoffmann)

Tollkühne Piloten über Peru Um Verhandlungen mit der Brauerei Clever zu führen, die gerne alleiniger Bierlieferant für ein Restaurantschiff sein wollte, welches Erich bald eröffnen würde, hatten sich Erich, meine Mutter, ich und ein Getränkegroßhändler von einem Clever-Vertreter in ein nobles Restaurant einladen lassen. Ich hatte mir kürzlich die Haare geschnitten und mir zum Essen … Willkommen in meinen Kopf, Tollkühne Piloten über Peru (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

„& Khabs ist der Name

… meines Hauses.“

Liber Al; Kap.II Hadit, Verse 1 -4

1. Nu! das Verbergen von Hadit.
2. Kommt! ihr alle, und vernehmt das Geheimnis, das bislang
noch nicht offenbart worden. Ich, Hadit, bin die Ergänzung
von Nu, meiner Braut. Ich bin nicht ausgedehnt, und Khabs
ist der Name meines Hauses.
3. In der Sphäre bin ich überall das Zentrum, so wie sie, der
Umfang, nirgends zu finden ist.
4. Dennoch soll sie erkannt sein & ich niemals
.

Es wird gesagt: “Ich, Hadit, bin die Ergänzung von Nu, meiner Braut. Ich bin nicht ausgedehnt, und Khabs ist der Name meines Hauses.”

Hadit stellt das subatomare Teilchen dar, das niemals erkannt werden kann. Es gibt nur Modelle davon. In jeglicher Sphäre das Zentrum seiend, wie Nu-it – unendliches Nichts als Raum und Zeit, und daher als Umfang  nirgends zu finden ist … Kurz: Hadit, ist Nuit- als nicht ausgedehnt, dehnt er…

Ursprünglichen Post anzeigen 20 weitere Wörter

Willkommen in meinem Kopf, Beziehungswahn (v. Claas Hoffmann)

Beziehungswahn Synchronizitäten entstehen immer im Kopf. Es gibt keine objektive Synchronizität, oder? Nehmen wir an, eine bestimmte Stelle auf dem Mond wird zum erstenmal photographiert. Beim zweiten Photographieren derselben Stelle ist ein neuer Mondkrater zu sehen. Zwischen Photo Nr. 1 und Photo Nr. 2 ist hier also ein Meteorit eingeschlagen. Nehmen wir weiter an, zwanzig … Willkommen in meinem Kopf, Beziehungswahn (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Roboter Robert (v. Claas Hoffmann)

Roboter Robert Klappe 1 Ich hatte einen Freund namens Robert. Er war verrückt geworden. Er glaubte ernsthaft, Jesus zu sein. Als ich ihn fragte, wie es dazu gekommen sei, behauptete er, er wäre den „Zeichen“ gefolgt, hätte auch Tarotkarten befragt und auf seine Intuition gehört. Dies erzählte er mir, während wir durch die Straßen des … Willkommen in meinem Kopf, Roboter Robert (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Lord Chron-Oz

L.Al. K. II, Hadit, Vers 57 -59. Ja! Rechnet nicht mit Veränderung: ihr werdet sein, wie ihr seid, & nichts anders. Somit werden die Könige der Erde
auf ewig die Könige sein: die Sklaven sollen dienen. Es gibt
niemanden, der gestürzt noch erhoben wird: alles ist immer,
wie es war. Doch es gibt Maskierte, meine Diener: es mag
sein, daß jener Bettler dort ein König ist. Ein König vermag
sein Gewand zu wählen wie er will: es gibt keine sichere
Probe: ein Bettler aber kann seine Armut nicht verbergen.
58. Gebt also acht! Liebt alle, falls da vielleicht ein König verborgen
ist! Sprichst du so? Narr! Wenn er ein König ist,
kannst du ihn nicht verletzen.
59. Deshalb schlage hart & tief, und zur Hölle mit ihnen, herrsche!

Link

… ist ein strudelndes Auge in der Tiefe des Raumes

tu-tu-lu-oder-zeit-ist-ein-strudelndes-auge-in-der-tiefe-des-raumes-by-arkis-06-18-webv

Harzöl-Tempera-Mischtechnik on Canvas 80×80 cm

by Arkis 2018 © by Arkis

V.B. 1.350,–

Ursprünglichen Post anzeigen

Thelema, Unsterblichkeit und Baphomet

Derzeit bin ich in Mailaustausch und wir unterhalten uns über bestimmte Themen. Da dachte ich, dass ich hier einen Teil veröffentliche. Denn es sind Themen worüber ich längst mal was schreiben wollte, aber bisher nicht dazu kam. Siehe auch: Bild by Arkis Unsterblichkeit: Generell würde ich, nach dem ich deine Vorstellung las, es so ausdrücken: … Thelema, Unsterblichkeit und Baphomet weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Zeichen (v. Claas Hoffmann)

Zeichen Was machst du, wenn du die Straße entlang gehst und überlegst, ob du einer Freundin, die du lange nicht gesehen hast, einen Brief schreiben solltest. Eine Sekunde nach diesem Gedanken fährt ein gelber Postbus an dir vorbei. Auf dem steht der Slogan: „Schreib mal wieder!“. Schreibst du dann den Brief an deine Freundin, weil … Willkommen in meinem Kopf, Zeichen (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Alles eine Frage des Standpunktes

Der Schwanzlose Affe

Es gibt keine Hilfe – sondern Mischmach! – in den Himmeln droben.
Wenn Astacus sieht, die Krabbe und der Hummer sich erheben nach oben.
Dem Menschen mit Rückrat, der hofft, daß ein Himmel sein möge, mangelt es an der
Unsterblichkeit der Amöbe.
Was Protoplasma erlangt in ewiger freud´,
wird durch fehlende Erdfestigkeit zerstreut,
Materie und Sinn und Gemüt hatten ihre Zeit:
Die Natur präsentiert die Rechnung, es ist soweit.
Wenn ich, was ich nicht bin, der Wahl wäre frei,
Würde Buddhaschaft kämpfen mit Sauferei!
Meine Gewißheit, daß das Schicksal ist ‚gut‘
Auf einer Wahl der Buddhaschaft für mich beruht.
Wär ich ein Trunkenbold, würde mich bringen mein Gegrübel
Zu einem schlagenden Beweis, daß das Geschick ist ‚verdammt übel‘.

E.A.Crowley; Book Of Lies, Kapitel 59

_figur-wie-eine-vogelscheuche-aus-skizzenbuch

Ursprünglichen Post anzeigen

Wir brauchen eine neue Sünde!

Unsere Freunde wollen eine neue Sünde in ihrem Katechismus aufnehmen, die neue Sünde ist die Umweltsünde, denn diese ist ein Vergehen gegen Gott und gegen zukünftige Generationen. So sprach der heilige Franziskus, der Pontifex Maximus, der Bischof von Rom, der Stellvertreter Gottes, der heilige Vater, Oberhaupt aller Menschen auf diesem Planeten etc. pp. . „Wir … Wir brauchen eine neue Sünde! weiterlesen

Thelema, Marina Abramović und Hadit Vers 9

Nun, eigentlich schaue ich nur sehr selten Dokumentationen über Kunst an, aber als ich zufällig auf 3sat über eine Doku von Marina Abramović stolperte, machte ich es mir bequem und schaute mir die Doku an. Wer ist Marina Abramović? Sie ist eine Performance Künstlerin. Was Marina Abramović meiner Ansicht nach ausmacht ist, dass sie über … Thelema, Marina Abramović und Hadit Vers 9 weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Kapitel Null (v. Claas Hoffmann)

Kapitel Null Das Letzte zu Beginn: Dies ist der Versuch einer neuen Ordnung: Oben befindet sich unten, der äußere Rand ist der Kern. Kein Buch über die Wirklichkeit oder die Wahrheit. Nur meine Erinnerungen an die Wirklichkeit. Die Kapitel meiner Erzählung sind nicht chronologisch geordnet, denn im Mittelpunkt der Geschichten befindet sich eine geheime Organisation, … Willkommen in meinem Kopf, Kapitel Null (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Thelema und die Pädophilie

Was lese ich da? K13online beabsichtigt, an dieser Anhörung zur LIVE-Berichterstattung teilzunehmen. Denn das Merkmal der sexuellen Identität im Grundgesetz wird auch für die sexuelle Minderheit der Pädophilen relevant sein. Allein die sexuelle Identität/Orientierung/Ausrichtung eines Pädophilen darf nicht diskriminiert werden. Die sexuelle Identität der Pädophilie stellt keinen Straftatbestand dar. Die Pädophilie wird in den Katalogen der DSM5 & ICD10 … Thelema und die Pädophilie weiterlesen

Thelema, Religion und Glaube (v. Olaf Francke)

Mit freundlicher Erlaubnis von Olaf Francke Einige vergleichende Anmerkungen zu den abrahamitisch-monotheistischen Religionen im Bezug zu Thelema. Hier soll versucht werden, aufzuzeigen, warum THELEMA keine Religion im theologischen Sinne sein kann und warum ein Vergleich deshalb schwer ist. Es wird oft versucht, THELEMA als eine Religion bzw. Pervertierung einer Religion öffentlich dazustellen. Das ist jedoch … Thelema, Religion und Glaube (v. Olaf Francke) weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Nuit Vers 8

AL I.8 Das Khabs ist in dem Khu, nicht das Khu in dem Khabs  

Wir sollen uns nicht als niedere Wesen betrachten, ohne deren Sphäre Licht oder „Gott“ ist. Unser Verstand und unser Körper sind Schleier des Lichts im Inneren. Der Uneingeweihte ist ein „Dunkler Stern“, und das große Werk für ihn ist es, seine Schleier transparent zu machen, indem man sie „reinigt“. Diese „Reinigung“ ist eigentlich „Vereinfachung“; es ist nicht, dass der Schleier schmutzig ist, sondern dass die Komplexität seiner Falten ihn undurchsichtig macht. Das Große Werk besteht daher hauptsächlich in der Lösung von Komplexen. Alles an sich ist perfekt, aber wenn die Dinge durcheinander sind, werden sie „böse“. (Dies wird im Lichte von „Der Einsiedler von Esopus Island“, q.v.) Die Lehre ist offensichtlich, aus ihrer Position, von größter Bedeutung und zwar als erste „Offenbarung“ von Aiwass.

Dieser „Stern“ oder „Innerstes Licht“ ist die ursprüngliche, individuelle, ewige Essenz. Das Khu ist das magische Gewand, das es für sich selbst webt, eine „Form“ für sein Sein, Jenseits der Form, durch die es durch Selbstbewusstsein Erfahrung sammeln kann, wie in der Anmerkung zu Vers 2 und 3 erläutert. Dieses Khu ist der erste Schleier, weitaus feiner als Geist oder Körper und wahrer; denn seine symbolische Form hängt von der Natur seines Sterns ab.

Warum wird uns gesagt, dass das Khabs im Khu ist und nicht das Khu im Khabs? Haben wir dann das Gegenteil angenommen? Ich denke, wir werden vor der Idee eines Pleroms ( Anm: [griechisch, πλήρωμα pléroma „Fülle“] ist bei den Gnostikern das Glanz- und Lichtmeer, als Sitz der Gottheit, von wo alles Gute ausströmt.) gewarnt, einer Flamme, von der wir Funken sind und zu der wir zurückkehren, wenn wir sie „erreichen“. Das wäre in der Tat den ganzen Fluch der getrennten Existenz lächerlich zu machen, eine sinnlose und unverzeihliche Torheit. Es würde uns auf das Dilemma des Manichäismus (Anm: Der Manichäismus war eine stark von der Gnosis beeinflusste Offenbarungsreligion der Spätantike und des frühen Mittelalters) zurückführen. Die Idee, dass Inkarnationen eine ursprünglich per Definition perfekte Sache zu vervollkommnen, zu „perfektionieren“, ist schwachsinnig. Die einzige vernünftige Lösung ist, wie zuvor gegeben, anzunehmen, dass das Vollkommene die Erfahrung der (scheinbaren) Unvollkommenheit genießt. (Es gibt tiefere Lösungen für dieses Problem, die den höchsten Stufen der Initiation entsprechen; aber die obigen sollten der durchschnittlichen Intelligenz genügen.)

Quelle:hermetic.com


Aleister Crowley initiierte Thelema und den Orden A∴A∴ und war bis zu seinem Tod Oberhaupt des Ordens O.T.O. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Schriften und gilt im Mainstream als der „böseste Mensch des 20. Jahrhundert“.

Autorenseite: Aleister Crowley

seele-drawing-by-arkis-juli-2015

by Arkis

Ursprünglichen Post anzeigen

Petri Heil! (v. Olaf Francke)

Mit freundlicher Erlaubnis von  Olaf Francke Dieser Artikel ist ein Text für Angler, oder die, die es werden wollen. OK, ich rede nicht von dicken Karpfen und Sportfischern, das wird sich jeder Leser, der unser Magazin (Anm: die AHA ist gemeint, siehe Schriften: Sonstige thelemische Schriften Olaf Francke: Alle AHA-Zeitschriften (ca 250MB, Zip-Format) kennt, denken … Petri Heil! (v. Olaf Francke) weiterlesen

Thelema in der Apokalypse (v. Claas Hoffmann)

Mit freundlicher Erlaubnis von Claas Hoffmann Die Apokalypse, Crowleys Lieblingskapitel der Bibel, kündigt das Kommen des Tieres 666 an. Crowley identifizierte sich mit diesem Tier, dem Antichristen. Nach thelemitischem Glauben endete das christliche Zeitalter im April 1904 mit der Niederschrift des Buch des Gesetzes, womit das neue Zeitalter des Horus begann. Der Schreiber der Apokalypse … Thelema in der Apokalypse (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Thelema, die Politik und die Freiheit des Menschen

Tue was du willst, sei das Ganze von dem Gesetz Video zu dem Text ist hier zu finden: Thelema, die Politik und die Freiheit des Menschen Vorgeschichte Ich hatte vor ein paar Tagen ein Buch (Erinnerungen an MDE) über Michael Eschner gelesen. Verschiedene Personen schrieben ihre Erfahrungen über ihn und es war für mich schon sehr … Thelema, die Politik und die Freiheit des Menschen weiterlesen

Aleister Crowley, Heiko Schrang und der Buddhismus

Tue was du willst, sei das Ganze von dem Gesetz Schrangs Märchenminuten über Crowley: Video Sehr geehrter Herr Schrang, sie sind doch bekennender Buddhist, wieso erzählen sie dann so einen Schrott über Crowley? Es gibt doch die drei "Geistesgifte" welches Leid hervorruft: Hass, Gier und Verblendung. Verblendung wird auch als Unwissenheit definiert. Ist jemand unwissend, … Aleister Crowley, Heiko Schrang und der Buddhismus weiterlesen

Thelema, as brother fight ya (ca. 2005/2006)

Das Video wurde ca 2005 oder 2006 von mir erstellt und damals auf einem anderen Account hochgeladen. Bis auf die Formulierungen, ist es noch ganz ok so. Bei Minute 0:23 wird zuerst Jesus gezeigt, mit dem Satz nur weil sie an einen Gott glauben?  und danach kommt das Bild eines Hundes mit dem Satz in dem vielleicht … Thelema, as brother fight ya (ca. 2005/2006) weiterlesen

Aleister Crowley und freimaurer-wiki.de

Die Aussage "Tu was Du willst" ist wohl die am häufigsten fehlinterpretierte Stelle in der gesamten esoterischen Literatur und wohl auch Anlass für viele der oben genannten Vorurteile in Bezug auf Satanismus. Auch wenn einige falsche Apologeten diese Sätze missbraucht haben, kann unter diesen Worten auf keinen Fall eine Aufforderung zum ungezügelten Hedonismus verstanden werden. Viel … Aleister Crowley und freimaurer-wiki.de weiterlesen

Aleister Crowley, Oliver Janich und der Satanismus. Oder wie ein blindes Huhn immer noch kein Korn findet.

Tue was du willst, sei das Ganze von dem Gesetz   Sehr geehrter Herr Janich! Wissen sie, Herr Janich, ich schätze sie dahingehend, dass sie sehr gut erklären können wie Wirtschaft funktioniert. Mit einfachen Worten erklären sie anderen über Videos oder in ihrem Buch „Sicher ohne Staat“ wie es tatsächlich ohne Einmischung des Staates funktionieren … Aleister Crowley, Oliver Janich und der Satanismus. Oder wie ein blindes Huhn immer noch kein Korn findet. weiterlesen

thelema-agape.de

Mittlerweile habe ich eine neue Webseite erstellt: thelema-agape.de. Auf der Webseite findet man ausschließlich deutsche Thelemiten und thelemische Organisationen, Übersetzungen von Aleister Crowleys Schriften, Blogs, Veranstaltungen und Videos und auch wer ich bin, mit Bild sogar! 🙂 Die Seite wird ständig erweitert bzw verbessert. Heute habe ich auch ein neues Video hochgeladen. Wobei es nicht … thelema-agape.de weiterlesen