Willkommen in meinem Kopf, Die Seekarten des Hamburger Himmels (v. Claas Hoffmann)

Die Seekarten des Hamburger Himmels Maria hatte sich im Esoterik-Buchladen Wrage das monatlich erscheinende Körper, Geist & Seele-Heftchen besorgt, in dem neben neuen Büchern auch immer eine Liste der spirituellen Veranstaltungen in Hamburg zu finden ist. Sie zeigte mir einen Tarot-Einführungsabend, der in der Buchhandlung stattfinden sollte. Wir gingen zusammen dort hin, obwohl ich glaubte, … Willkommen in meinem Kopf, Die Seekarten des Hamburger Himmels (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Die Spinne im Ried

Art of Arkis

1 Die Manifestation des Seins, Gewordenes genannt, ist selbst ein Sumpf,
ein Morast in welchem sich ewig auflöst, kaum ist es in Erscheinung.

2 Das Bewusstsein hiervon, ist eine Spinne im Netz von ihr selbst gesponnener,
kosmischer Traumfäden. Der menschliche Verstand, ist in ihren Vorstellungen  verstrickt gefangen.

3 Das, was NICHT ist, ist immerwährend, Quelle des Sumpfes und jenseits der Quelle,
es selbst.

4 Der ewige Urzustand – kein Ding, bringt es dennoch alle Dinge hervor.

5 Der Mensch schreitet und nichts geht mit ihm. Da ist kein Gott, er ist allein.

6 Nicht-Selbste, unmanifestiert und dennoch in immerwährendem Werden begriffen,
in der Zeit und im Raum, die selbst keine Existenz haben.

7 Gesichtslos bist du o Menschen-Ego, denn du bist nicht, nicht einmal ein subtiles             Traumphantom der Nacht und am Tage schon gar nicht.

8 Allein das stille Selbst, leuchtend aus sich selbst und…

Ursprünglichen Post anzeigen 100 weitere Wörter

Video: Interview mit einem Thelemiten (Claas Hoffmann)

Ein Streifzug durch verschiedenen Themen wie Aleister Crowley, Rudolf Steiner, O.T.O., Thelema, Kabbalah und anderes. Claas Hoffmann ist Buchautor, Kunsttherapeut/Musiktherapeut, Komponist und Sänger in der Band "Time and Space Society". Er war ein paar Jahre in der Emerson College, eine anthroposophische Bildungseinrichtung, und hat die Lebensgemeinschaften Damanhur und Tamara besucht. Darüber hinaus ist er Kabbalist, … Video: Interview mit einem Thelemiten (Claas Hoffmann) weiterlesen

000

Art of Arkis

Nuit kennt keinen Unterschied zwischen allem Phänomenalen. Alle Erscheinungen haben in gleicherweise Teil an der Vollkommenheit. Es ist quasi ein phänomenales Nichts von Allem. 0=2; entspricht Hegels Dialektik, und dem buddh. altäonischen „Anatta“ (Nicht-Selbst). Ein Nicht-Selbst ist immer noch ein Selbst, nämlich ein Subjekt, das ein Nicht-Selbst zum Objekt hat. Alle Gedanken und Worte, auch der Traum, sind Objekte des Subjektes. Es bleibt somit ein Konzept.

Nuit ist daher nicht zu vergleichen mit NOX, der absoluten Null, der Negation der Negation, dem entspricht einer doppelten Abwesenheit: nicht dies, nicht das und auch nichts Anderes – einer Subjektivität jenseits aller Konzepte, allem Wissens, ergo Inhalten = Leerheit = kein Etwas.

Diese Leerheit, ist die Quelle aller Kreativität. Aus dieser Leerheit schöpfe „ich-abwesend“, der selbstlose Künstler als der Quelle aller Inspiration selbst um Ideen zu erden.

Dies impliziert, das oberhalb des Abyss (nach Daath, dem Wissen) keinerlei Konzepte mehr vorhanden sind. Hier…

Ursprünglichen Post anzeigen 110 weitere Wörter

Willkommen in meinem Kopf, Teufelsbrück, die Schule der Gestaltung (v. Claas Hoffmann)

Teufelsbrück, die Schule der Gestaltung In Othmarschen begann ich, jeden morgen eine Dreiviertelstunde durch den nahegelegenen Jenischpark zu joggen. Ich lief von der Haustür aus bis zur Skulptur eines menschengroßen Holzteufels am Elbufer. Man nennt das Elbufer dort, wo der Fluß an den Jenischpark grenzt, Teufelsbrück. Jeden Tag sagte ich dem Teufel „Guten Morgen“ und … Willkommen in meinem Kopf, Teufelsbrück, die Schule der Gestaltung (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Thelema, Organisationen und die Individualität

Inspiriert durch ein Gespräch mit Arkis und durch ein Video von Ivan Wojnikow: Es wird eine Reformation kommen. Derzeit sind die Strukturen in solchen Organisationen hierarchisch und diese werden aber mit der Zeit verschwinden, Richtung Heterarchie. Es wird das Individuum im Vordergrund stehen, der Einzelne zählt und nicht wer in welcher Organisation ist. Organisationen die … Thelema, Organisationen und die Individualität weiterlesen

Ralph Tegtmeier und Das Kritikerblatt für okkulte Bücher und Kunst.

Ralph Tegtmeier, bekannt auch als Frater V∴D∴, Autor und Übersetzer zahlreicher Bücher, Mitglied der Fraternitas Saturni und Mitbegründer des Ordens Illuminaten von Thanateros hat nun, mit anderen, eine fehlende Lücke in der okkulten Welt gefüllt: Paralibrum: So viele Bücher. So wenige unabhängige Besprechungen. Paralibrum ist ein neues, unabhängiges Zuhause für hochwertige Rezensionen von Büchern, Events … Ralph Tegtmeier und Das Kritikerblatt für okkulte Bücher und Kunst. weiterlesen

Punkt und Note

Art of Arkis

Linie und Kreis, Tod und Spirale, Mund, Honig, Feder und Flamme …

… das melodische Zusammenspiel von Subjekt (Hadit, der Zuhörer, der Seher, der Beobachter) mit Objekt (Nuit, die Musik …. ) bringt ein magisches Kind (Horus, die Erfahrung, das Werk) in der Zeit (Maat) hervor. Das Universum selbst ist lediglich Energie auf verschiedenen Schwingungsebenen, die Musik der Sphären. In einem anderen Sinne ist Nuit die umgebende Stille, und jede einzelne Note ist ein Punkt von Hadit, der in einer Konstellation von Sternen verbunden ist.

by Arkis

2013

Ursprünglichen Post anzeigen

Äon des Horus

Art of Arkis

Die Notwendigkeit, gemeinsam zu handeln, reibt sich gegen den kindlichen Zorn des Horus. Crowley schreibt über das Äon des Horus:

„Überall hat seine Regierung Wurzeln geschlagen. Beobachten Sie selbst den Verfall des Sinns für Sünde, das Anwachsen von Unschuld und Verantwortungslosigkeit, die seltsamen Veränderungen des Fortpflanzungsinstinkts mit der Tendenz, bisexuell oder epizän zu werden, das kindliche Vertrauen in den Fortschritt, kombiniert mit einer Albtraumangst vor einer Katastrophe was wir noch halb nicht bereit sind, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Betrachten Sie den Aufschluss von Diktaturen, der nur möglich ist, wenn das moralische Wachstum in den frühesten Stadien ist, und die Verbreitung kindlicher Kulte wie Kommunismus, Faschismus, Pazifismus, Gesundheitsfieber, Okkultismus in fast allen seinen Formen und bis zum praktischen Aussterben sentimentalisierten Religionen. Betrachten Sie die Popularität des Kinos, des drahtlosen Netzwerks, der Fußballpools und der Rätselwettbewerbe, alles Geräte zur Beruhigung zerbrechlicher Säuglinge, die keinen Sinn haben. Betrachten Sie den Sport, die kindliche Begeisterung…

Ursprünglichen Post anzeigen 33 weitere Wörter

Der Magus

Es gibt keinen Gedanken, der nicht zu einer Erscheinung wird.

Art of Arkis

ist personifizierter Wille! Der Wille ist eine Schwellenkraft und ein Strahlungsphänomen, analog der Schwerkraft, die mit der Spiritualisierung der Materievorstellung im tantrischen Buddhismus korrespondiert.

Diese Materieauflösung, die einer Rückverwandlung der Materie in ihren energetisch-substantiellen Ursprung entspricht, ist ein unaufhörlicher Prozess: der Grundprozess der physikalischen Welt. Gravitation ist nicht einfach mit der Materie gegeben, sondern muss stets erneut gespeist werden durch den Zerfall der Materie im Innersten des Gestirnes: (der Stern), dies ist der universale Welten-Wille, dem Solve et Coagula!

Jede äußerliche Manifestation, zum Beispiel durch das Wort, schließt Illusion mit ein. Die Gegenstände, mit denen er jongliert, deuten auf unterschiedliche Kommunikationsbereiche hin:
1. Münze: Körper, Materie, Finanzen;
2. Feuer: Inspiration, Verwandlung, Dynamik;
3. Stab: Philosophie, Religion, Spiritualität;
4. Pfeil: Direktheit, Zielgerichtetheit, Ehrlichkeit;
5. Schriftrolle: Schriftstellerische Arbeit, Publikation;
6. Geflügeltes Ei: Außersinnliche Wahrnehmung, Telepathie;
7. Kelch mit Schlange: Emotionen, Beziehungen, Sexualität;
8. Schwert: Intellekt, Logik, Analyse.

Der Magier (Hadit) erhält seine…

Ursprünglichen Post anzeigen 60 weitere Wörter

Willkommen in meinem Kopf, Wie schreibt man „Schreiben“? (v. Claas Hoffmann)

Wie schreibt man „Schreiben“? Nach dem Erstickungsanfall im Kaufhaus lief ich zu einem Psychiater und bat ihn, mich krank zu schreiben. Kurz darauf besuchte mich meine Mutter, der ich erzählte, daß ich einen neuen Praktikumsplatz suchte. Bald gab sie mir einen Zeitungsartikel über eine Grafikdesignerin, die ein Atelier in Horneburg eröffnet hatte. Eines meiner verbrannten … Willkommen in meinem Kopf, Wie schreibt man „Schreiben“? (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

TS-Berlin: Thelema-Talk Thema Exploration des Begriffs Wille

Thelema-Talk Thema Exploration des Begriffs Wille Im Thelema-Talk wollen wir, die Thelema Society Berlin, mit Euch gemeinsam über Themen und Begriffe reden und diskutieren und eigene Erfahrungen miteinander austauschen. Es soll nicht darum gehen, Wahrheiten zu finden oder Dogmen aufzustellen. Es geht darum sich gegenseitig zu inspirieren. Das heißt unter anderem Begriffe aus unterschiedlichen Perspektiven … TS-Berlin: Thelema-Talk Thema Exploration des Begriffs Wille weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf , Mehr Luft (v. Claas Hoffmann)

Mehr Luft Das Praktikum im Kaufhaus Mohr beendete ich nach drei Wochen. Meine Lungen hatten mich dazu gezwungen. Während ich graue Plastikfolie von einem Schaufensterpuppen-Podest entfernte, um eine Andersfarbige aufzuziehen, bekam ich so starke psychosomatische Atemnot, daß ich fürchtete, ohnmächtig zu werden. Ich stand dort wie angewurzelt und rang nach Luft. Die Mutter einer Freundin, … Willkommen in meinem Kopf , Mehr Luft (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Stellungnahme zum Tode von George Floyd und „black lives matter“

Stellungnahme zum Tode von George Floyd LAvL, Nuit, Vers 3: Jeder Mann und jede Frau ist ein Stern. Und das ist absolut unabhängig seiner Vergangenheit (er war einer, der andere gegen ihren Willen beklaut und bedroht/erpresst hat, also ein Verbrecher [natürlich auch im thelemischen Sinne] ), seiner Hautfarbe, seiner sexuellen Orientierung etc. pp.. Stellungnahme zu … Stellungnahme zum Tode von George Floyd und „black lives matter“ weiterlesen

Dieter Broers, ein interessanter Artikel

Manifestieren heißt auswählen aus einem unendlichen Potential an Möglichkeiten. Der Artikel erinnert mich etwas an Karma. In der Regel sagt man, dass man die Konsequenzen seines Handels aus dem vorherigen Leben im jetzigen Leben zu tragen hat. Das ist sicherlich richtig. Aber auch sein jetziges Handeln und Denken (Vorstellungen, Wünsche) hat Konsequenzen auf die Zukunft … Dieter Broers, ein interessanter Artikel weiterlesen

Das nicht sichtbare Tao-Fraktal in Thelema

(Wortkram-Schweifungen-Spiralen) Alles ist Ganzes und Teil in der Ewigkeit des Jetzt. Was wahrgenommen wird ebenso, wie jenes (noch) nicht Wahrgenommene, ist Kosmos und Chaos in Einheit - nichts Getrenntes von Allem. Tief im Selbst ein stetiges, rhythmisches Pulsieren, zwischen Begierde und Nicht-Begierde, das immer ist. Eine unendliche Schönheit des lebendigen Universums, das Verborgene, dass tief … Das nicht sichtbare Tao-Fraktal in Thelema weiterlesen

Das Buch der Lügen, Kapitel 81 von Aleister Crowley

81 ΚΕΦΑΛΗ ΠΑ LOUIS LINGG Ich bin kein Anarchist in eurem Sinne des Wortes: Euer Gehirn ist zu dicht, als dass irgendein bekannter Sprengstoff es beeinflussen könnte. Ich bin kein Anarchist in eurem Sinne des Wortes: stellt euch einen Polizisten vor, der auf die Gesellschaft losgelassen wird! Solange es den Bürgern, den Jäger oder einen … Das Buch der Lügen, Kapitel 81 von Aleister Crowley weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf. Ariel Ultra, ich wasche meinen Kopf (v. Claas Hoffmann)

Ariel Ultra, ich wasche meinen Kopf Ich versuchte, ein guter Grafikdesign Schüler zu sein. Schaffte es nicht. Nur einmal Fasten hatte meinen Kopf nicht reingewaschen. Konnte mich nicht konzentrieren. Die Arbeit im Kaufhaus Mohr war ein Alptraum, psychosomatische Atemnot. Die Karten, die ich zog, machten mir Angst. Mußte es schaffen, gänzlich ohne Drogen zu leben. … Willkommen in meinem Kopf. Ariel Ultra, ich wasche meinen Kopf (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

8 3/11 & 9 2 /11

Nichts ist der geheime Schlüssel

Art of Arkis

Die Rituale der alten Zeit sind schwarz – es ist Zeit, das negative Ego / den Sonnengeist loszulassen und das kosmische Bewusstsein anzunehmen, das in der Supernal Triade dargestellt ist – die Vielzahl von Möglichkeiten, die außerhalb der Zeitkreise unterhalb von Planks Konstante existieren: Maats mystische See. Die Karte ist nicht das Land. Lets go und springe!

Dies ist der Turm, der immer steigt und fällt, der einzige Mund, der geboren und verschlungen wird. Hierin wird der Weg der Inkarnation offenbart, denn das Leben wie alle anderen Drogen macht süchtig. Die Welt der Empfindungen hat zwei Wege: der Stille und der Sprache. Das erste ist das des Leidens des Mystikers: 8°3* auf alles wird verzichtet, denn es scheint nicht das Selbst zu sein, und wenn alle fremden Träume aufgegeben werden, bleibt nur Gott übrig. Das zweite ist das der sich ständig ändernden Freuden des Magus: 9°2* alle Erfahrungen werden erfasst…

Ursprünglichen Post anzeigen 97 weitere Wörter

Politiker sind auch nur Sklaven…

Wir erinnern uns an den Hype um das Klima. Kinder und Erwachsene missachteten die gesetzliche Schulpflicht, der Politiker bejubelt das und nennt das Demokratie. Menschen gehen heute auf die Straße und kritisieren die Maßnahmen der Regierung, berufen sich auf das Grundgesetz und werden von den Politikern beschimpft und festgenommen. Sieht da einer einen Unterschied? Darum: … Politiker sind auch nur Sklaven… weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf. Materilisation (v. Claas Hoffmann)

Materilisation Rudy Ruckers Buch Die Wunderwelt der vierten Dimension (Knaur Verlag) las ich mit Begeisterung. Wie können sich Wesen aus der vierten Dimension uns mitteilen? Kann sich eine vierdimensionale Intelligenz in unserer dreidimensionalen Welt bemerkbar machen? Die T.S.S. ist eine Organisation aus der vierten Dimension. Es ist für sie ein leichtes Spiel, durch die Zeit … Willkommen in meinem Kopf. Materilisation (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Medien & Konsum

Art of Arkis

… ihr Brot und ihre Spiele, zeigen den Querschnitt der Verblödung der Masse. Diese Welt der Sklaven ist ein flaches ödes Tal. Magick ist eine königliche Kunst, und sie bringt Einsamkeit, da sie gegen das Volk steht; in der Welt, und doch nicht von dieser Welt zu sein.

by Arkis

Triptychon V.B. 900,– Euro

Einzeln als Druck

https://fineartamerica.com/featured/einfach-das-arkis-krayl.html

Ursprünglichen Post anzeigen

Thelema

Editiert

Art of Arkis

Zodiakale Koordinaten des Äon des siegreichen und erobernden Kindes.

Westen – Osten, Drachen des Todes, Scharlachfrau (Skorpion) – Stier (Tier der Erde bzw. Taurus), Hierophant – Der Tod, Vaw – Nun.

Norden – Süden, Wassermann – Löwe, Babalon – Tier, Heh – Teth, Fenster – Schlange, Der Stern – Die Lust, Himmel – Hölle, Nuit – Hadit (Seth), Höhe – Tiefe.

Tier und Babalon repräsentieren die doppelte Tag und Nachtgleiche, und das mit Babalon vereinigte Tier formt den androgynen Baphomet, den Herrn des Doppel-Horizontes, jenen mit dem doppelten Stab.

by Arkis

Ursprünglichen Post anzeigen

Alambic

Graphit-Drawing din a 3 by Arkis 2019 The Art of Magick Die gesamte Kultur muss alchemisiert werden. Die Unzufriedenheit der Zivilisation muss im Alembic of Art erschüttert und destilliert werden. WAHRHEIT UND SCHÖNHEIT / STELLAR MAGICK: Der mehrdimensionale Künstler ist ein Diener sowohl der Wahrheit als auch der Schönheit. Die beiden sind nicht immer aufeinander … Alambic weiterlesen

@ SELBSTZWEIFEL.DE

Wer kennt es nicht, ja auch vor allem von sich selbst, von Freunden, Bekannten, Nachbarn, Eltern, Kindern; all diese Gefühle des Ungenügens, des Mangels, nicht attraktiv zu sein, nicht optimal zu sein, und all diese vielen, bohrenden Selbstzweifel. Das Gefühl, selbst nur noch Kulisse für einen Film zu sein, der nicht mehr läuft? Jedes dieser … @ SELBSTZWEIFEL.DE weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf. Trommeln, Blut und Blödsinn (v. Claas Hoffmann)

Trommeln, Blut und Blödsinn Ach könnte ich nur gute Karten ziehen! Alles wäre so einfach! Die Karten, die ich nicht mochte, suchte ich aus dem Spiel heraus. Etwa ein Drittel des Tarots. Versteckte sie unter einer kleinen Kupferpyramide. Die guten Karten legte ich davor. Ein teuflischer Einfall: „Ich werde nur noch die Karten benutzen, die … Willkommen in meinem Kopf. Trommeln, Blut und Blödsinn (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Crowleys Kommentar zu RHK Vers 59

AL III,59: "Als Brüder kämpft ihr!" Der neue Kommentar Kämpft! Kämpfe wie Gentlemen, ohne Böswilligkeit, denn Kämpfen ist das beste Spiel der Welt, und Lieben das zweitbeste! Verleumde nicht deinen Feind, wie es die Zeitungen wollen; töte ihn einfach, und dann begrabe ihn mit Ehre. Schreie nicht ständig Faul wie ein fünftklassiger Faustkämpfer. Gib nicht … Crowleys Kommentar zu RHK Vers 59 weiterlesen

TS-Berlin: Treffen am 14.Mai, Thema: Eine Exploration – Wie ist der Begriff Wille in Thelema zu verstehen? (Fällt aus)

Thema: Eine Exploration – Wie ist der Begriff Wille in Thelema zu verstehen? (Fällt, aufgrund der Coronakrise, aus) Termin: regelmäßig an jeden dritten Donnerstag im Monat Uhrzeit: von 19:00 Uhr bis (spätestens) 21:00 Uhr, Einlass um 18:30 Uhr Ort: WaSe -Zentrum Oraniendamm 55 Nähe S-Waidmannslust, Berlin Kontakt: lenny@thelema.de Die Themen in der Vorschau für das Jahr … TS-Berlin: Treffen am 14.Mai, Thema: Eine Exploration – Wie ist der Begriff Wille in Thelema zu verstehen? (Fällt aus) weiterlesen

@ Empörern

Art of Arkis

Die Empörer gegen das Werden, flüchten sich gerne in ein regressives, flaches; es gibt nur das Sein, und nichts zu tun. Als Beispiel wird gerne mal auf ein Tier, Katz oder was auch immer verwiesen. Das ist bullshit, sonst wärest „du“ ein Tier geblieben, und auch dies muss fressen, und kann z.B. nicht freiwillig fasten. Der Mensch ist ein wirkliches Wesen in einer wirklichen Wirklichkeit, und ihm ist eine kosmische Verantwortung mitgegeben. Der Kosmos braucht dich, den ganzen Geist-Seele-Körper-Menschen zu dessen Erlösung, und der Erlösung von der Erlösung, nämlich jener, wie es fundamentalistische Buddhisten, Christen und Islamisten verkündet haben und es immer noch tun.

Liber Al III; Ra-Hoor-Khuit

ab Vers 50 bis 57

50. Ich bin in einem geheimen vierfachen Wort, die Blasphemie
wider alle Götter der Menschen.
51. Fluch ihnen! Fluch ihnen! Fluch ihnen!
52. Mit meinem Falkenkopf picke ich nach den Augen von Jesus,
wie er da am…

Ursprünglichen Post anzeigen 82 weitere Wörter

Willkommen in meinem Kopf, Liebesflammen (v. Claas Hoffmann)

Liebesflammen Von meiner Spanienreise ohne die Gräfin zurückgekehrt, fühlte ich mich wochenlang wie auf LSD. Zwei Monate vor meinem 18. Geburtstag. Ich wollte in Hamburg eine Fachhochschule für Grafik und Design besuchen. In den ersten Monaten absolvierte man ein Praktikum in einem Betrieb, den man sich selber aussuchen durfte. Später gab es zusätzlich Unterricht in … Willkommen in meinem Kopf, Liebesflammen (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Hadit Vers 20

AL II,20: "Schönheit und Stärke, perlendes Lachen und köstliches Ermatten, Kraft und Feuer sind unser". Der neue Kommentar Sobald man sich selbst als Hadit erkennt, erhält man alle seine Qualitäten. Es ist alles eine Frage des eigenen Willens. Eine flammende Hure mit roter Mütze und funkelnden Augen, ihr Fuß auf dem Nacken eines toten Königs, … Crowleys Kommentar zu Hadit Vers 20 weiterlesen

Der Sternsaphir

Art of Arkis

Lasse den Adepten mit seinem magischen Stab bewaffnet sein und ausgerüstet mit seiner mystischen Rose.

Lass ihn im Zentrum die Zeichen L.V.X. geben; oder wenn er sie kennt, wenn er will, und es wagt, sie zu geben und er Schweigen über sie bewahren kann, die Zeichen von N.O.X., welche die Zeichen von Puer, Vir, Puella, Mulier sind. Lasse das Zeichen I.R. aus.

Lass ihn nach Osten schreiten und das heilige Hexagramm ausführen, sagend: PATER ET MATER UNUS DEUS ARARITA. Lass ihn nach Süden herumgehen, das heilige Hexagramm machen und sagen: MATER ET FILIUS UNS DEUS ARARITA.

Lass ihn nach Westen herumgehen, das heilige Hexagramm machen und sagen: FILIUS ET FILIA UNUS DEUS ARARITA. Lass ihn nach Norden herumgehen, das heilige Hexagramm machen und dann sagen: FILIA ET PATER UNUS DEUS ARARITA.
Lass ihn dann zum Zentrum zurückkehren und so zum Zentrum von Allem (das ROSENKREUZ machend, wenn er weiß, wie)…

Ursprünglichen Post anzeigen 131 weitere Wörter

Willkommen in meinem Kopf, Tod? (v. Claas Hoffmann)

Tod? Sigrun lag tief schlafend neben mir. In meinem Kopf war es duselig vom Osterfeuerschnaps. Nicht duselig genug. Setzte mich aufs Bett und baute einen Joint. Schmeckte gut. Schaute verträumt auf das Tarotspiel auf dem Fußboden. Ich bin die Inkarnation von Aleister Crowley. Ich war mir sicher. Todsicher. Meine Güte, du bist doch sowas von … Willkommen in meinem Kopf, Tod? (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Ergänzungen und Fazit: … was daraus wurde

Lesenswert

לתלמידים - eLog - LaThalmidim

Ergänzungen und Fazit: Crowley, der A.‘. A.‘. … und was daraus wurde bis heute

Um nun auch wirklich eine Art von Fazit zu ziehen, müssen noch manche Ergänzungen gemacht werden, die in den Inhalt des eigentlichen Hauptteils nicht so recht hineingepasst haben. An erster Stelle betrifft dies wohl die Person Aleister Crowleys, die nicht so einfach übergangen werden kann, wenn über seine theoretischen Ausführungen gesprochen wird. Schließlich ist er doch eine ’schillernde Persönlichkeit‘, wie man so sagt, die allein durch ihre Exzentrik und durch all das, was über ihn bekannt ist oder vermutet wird, schon einen nicht zu ignorierenden Schatten auch auf sein literarisches Werk wirft.

Zum Schluss soll dann auch noch einmal kurz der Blick auf die Besonderheiten des Crowley-Entwurfs, gerade als Methodik eines Einweihungsweges, gerichtet werden.

Und während all dem soll es, als eigentliches ‚Fazit‘, zu einer Bewertung der praktischen Konsequenzen von Crowleys Leben und Lebenswerk (auch für…

Ursprünglichen Post anzeigen 5.390 weitere Wörter

Willkommen in meinem Kopf, Pilles homöopathische Apotheke (v. Claas Hoffmann)

Pilles homöopathische Apotheke Die universale Medizin zu finden, alle Krankenhäuser überflüssig und alle Ärzte arbeitslos zu machen, scheint ein edles Ziel zu sein. Die Motivation hinter dem Gedanken ist die Furcht vor Krankheiten; gleichzeitig der Wille, die ganze Welt durch eine sensationelle Entdeckung zu erschüttern und zehntausend Ärzte in den Selbstmord zu treiben. Vor allem … Willkommen in meinem Kopf, Pilles homöopathische Apotheke (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

“REDET NICHT ZU VIEL”

Auch das Liber Al hat diesen Rat parat. Sprache ist ja eine hochpotente Form von Schwingungen und deren rhetorischen Missbrauch nicht selten eine Abscheulichkeit. Z.B. schrieb Wei Wu Wei (Ask the Awakened S. 35): “Reden ist wahrscheinlich das Größte Hindernis für die Entwicklung der spirituellen Möglichkeiten des Menschen und für alle Formen von Aktivitäten. Es … “REDET NICHT ZU VIEL” weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Ein Osterfeuer, oder die Hütte des Grauens (v. Claas Hoffmann)

Ein Osterfeuer, oder die Hütte des Grauens Sigrun war zur Osterzeit 92 bei mir. Wir wohnten bei meinen Eltern. Um ihr Horneburger Kultur zu zeigen, ging ich mit ihr zum Osterfeuer. Das brannte im Wald vor der Hütte, in die ich mich in meinem Werwolftraum gerettet hatte. Da waren nun Onkel Otfried, Theo, Heinrich, Walther, … Willkommen in meinem Kopf, Ein Osterfeuer, oder die Hütte des Grauens (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 57

AL III,57: "Verachtet auch alle Feiglinge; Berufssoldaten, die nicht zu kämpfen wagen, sondern spielen, verachtet alle Narren!" Der neue Kommentar Zu kämpfen ist das Recht und die Pflicht eines jeden Mannes wie auch einer jeden Frau, sich an seiner Stärke zu erfreuen und diese durch Liebe zu ehren und zu erhalten. Mein primärer Einwand gegen … Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 57 weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Hadit Vers 8

AL II,8: "Wer Heru-pa-kraath angebetet hat, hat mich angebetet; falsch, denn ich bin der Anbeter". Der alte Kommentar 8. Er wird symbolisiert durch Harpokrates, das gekrönte Kind auf dem Lotus, dessen Schatten Schweigen genannt wird. Sein Schweigen ist jedoch der Akt der Anbetung; nicht die stumme Herzlosigkeit des Himmels gegenüber dem Menschen, sondern das höchste … Crowleys Kommentar zu Hadit Vers 8 weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 24

AL III,24: "Das beste Blut ist vom monatlichen Mond; dann das frische Blut eines Kindes oder das, welches vom Wirt des Himmels tropft, dann das von Feinde, dann das des Priesters oder Anbeters, zuletzt von einem Tier, egal von welchem". Der neue Kommentar A: Menstruationsblut. B: möglicherweise "Drachenblut". Diese beiden Arten von "Blut" sind nicht … Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 24 weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, X-mal Deutschland (v. Claas Hoffmann)

X-mal Deutschland Die ganze Geschichte mit den Hakenkreuzen in meiner „Verweigerung“ besteht aus vielen kleinen merkwürdigen Ereignissen vor und nach dem Besuch beim Psychiater im Krankenhaus 111. Der Vater meines Vaters hieß Adolf Hoffmann, ein Oberstleutnant bei den Nazis. Als der Krieg verloren war, und er nach mehreren Jahren russischer Kriegsgefangenschaft abgemagert und ohne Zähne … Willkommen in meinem Kopf, X-mal Deutschland (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 20

AL III,20: "Warum? Weil "Weil" gefallen ist, dass es nicht mehr da ist". Der alte Kommentar 20. Als Antwort auf ein geistiges "Warum" des Propheten gibt der Gott diese spöttische Antwort. Doch vielleicht ist darin ein Schlüssel enthalten, der es mir eines Tages ermöglichen wird, das Geheimnis von Vers 19, das derzeit unklar ist, zu … Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 20 weiterlesen

Aleister Crowley und die Herdenimmunität oder Crowley als Impfgegner.

Mittlerweile reden Virologen u.a. von der Möglichkeit der Herdenimmunität bzgl. des Covid-19. Anstatt Ausgangssperre, soll die Menschheit weiterhin Kontakt zueinander haben und sich dabei anstecken. Denn, steckt man sich mit einem Virus an, wird man höchstwahrscheinlich immun dagegen sein. Je mehr Menschen nach ihrer Infektion immun werden, umso langsamer und weniger kann (logischerweise) das Virus … Aleister Crowley und die Herdenimmunität oder Crowley als Impfgegner. weiterlesen

Louis Lingg

Art of Arkis

Ich bin kein Anarchist in eurem Sinne des Wortes: euer Gehirn ist zu schwer von Begriff, um von irgendeiner bekannten Explosion berührt zu werden.
Ich bin kein Anarchist in eurem Sinne des Wortes: stelle dir einen, auf die Gesellschaft
losgelassenen, Polizisten vor!
Solange es den Bürger, den Jäger, und irgendeinen Menschen mit Idealen gibt, die schwächer sind als die von Shelly und der weniger diszipliniert ist als Loyola – kurz, irgendeinen Menschen, der viel kleiner ausfällt als ICH-SELBST bin ich gegen Anarchie und für Feudalismus.
Jeder ‚Befreier‘ hat die Freien versklavt.

E.A.Crowley; Book Of Lies
– Kapitel 81 –

_wasdawohlvonobenkommt

Ursprünglichen Post anzeigen

Durch die „93“

... sind Liebe und Willen gleichgesetzt. Liebe ist immer Veränderung. Traditionalisten scheuen jegliche Veränderung, daher leugnen sie den wahren Willen ebenso, wie die Liebe. Magick, ist Veränderung durch Liebe unter Willen, dies bedeutet nichts Geringeres als Veränderung in Übereinstimmung mit dem Weltenwillen, dem Dao.

Wenn die Sklaven freiwillig als Sklaven dienen…

dann soll es wohl so sein: Ordo Templi Orientis - Österreich 14. März um 09:49 ·  Tue was du willst soll sein das Ganze des Gesetzes! Die Gesundheit unserer Geschwister, ihrer Angehörigen, Familien und Freunde sowie aller Mitmenschen steht für uns immer an erster Stelle. Deshalb werden wir, wie es unsere Bundesregierung sowie Gesundheitsexperten dringend empfehlen, … Wenn die Sklaven freiwillig als Sklaven dienen… weiterlesen

TS-Berlin: Liber L-Fest in Berlin. Bei Interesse melden. (aufgrund Corona wird das Treffen abgesagt)

Thema: Liber L Fest in Berlin Termin: regelmäßig an jeden dritten Donnerstag im Monat Uhrzeit: von 19:00 Uhr bis (spätestens) 21:00 Uhr, Einlass um 18:30 Uhr Ort: WaSe -Zentrum Oraniendamm 55 Nähe S-Waidmannslust, Berlin Kontakt: lenny@thelema.de Die Themen in der Vorschau für das Jahr 2020 Januar, 16.01.: Das Thelema-Orakel Februar, 20.02.: Was ist für uns Thelema? Bedeutung für … TS-Berlin: Liber L-Fest in Berlin. Bei Interesse melden. (aufgrund Corona wird das Treffen abgesagt) weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Per Anhalter durch die Galaxis (v. Claas Hoffmann)

Per Anhalter durch die Galaxis 15-jährig lief ich das erstemal von zu Hause fort. Ich wollte nicht zur Schule gehen. Wollte streßfrei mit meiner Freundin schlafen und in Ruhe Hasch rauchen. Fand das Leben und meine Eltern unendlich grausam. Weil sie häufig, wenn ich zu Bett gegangen war, noch einmal in mein Zimmer guckten, ob … Willkommen in meinem Kopf, Per Anhalter durch die Galaxis (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Coph Nia

Art of Arkis

Erhebe dich o Schlange
hinauf, schimmernd auf
des Sternes Stirn!

Nich-Zeit ist, die Stunde
der heiligen Rosenblüte
durchstoßend die Krone

Ich bin du
ich bin du
wie ich dich liebe

Komme du und
ich gebe mich hin
es ist der Tod

Der Scheiterhaufen brennt
lichterloh doch verborgen
ist das Licht –

In der großen Nox
verzehre mich
Geliebtes

Und Nichts und Alles
und Nichts
verbleibt

Abrahadabra, so war es
so sei es
so wird es sein.

by Arkis

Ursprünglichen Post anzeigen

Liebst du mich trotzdem, obwohl ich ganz anders bin?

Als ausgesprochener Schlagerfan (wie Udo Jürgens oder Helene Fischer, und das ist wirklich kein Witz), höre ich auch seit Jahrzehnten Metal an. Hier will ich eine Band vorstellen, dessen Musik, als auch Publikum, das darstellen was ich unter einer Veränderung/Dekadenz/Zeitenwechsel u.a. verstehe. Der Kontrast zum Schlagersänger*in mit seinem Publikum, zu der "metallischen" Band und seinem … Liebst du mich trotzdem, obwohl ich ganz anders bin? weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Walfische und der 7. Sinn (v. Claas Hoffmann)

Walfische und der 7. Sinn Wir gingen in den Park, wo mich ein Hippiemädchen ansprach: „Hey, du bist doch der Kartenleger aus dem Baghwan-Café, Mann, mein Freund war echt hin und weg.“ Es war ein bezaubernder Zufall passiert: Eines Abends war ich mit Freunden im Baghwan-Café. Wir tranken und lachten. Zwei Tische weiter saß ein … Willkommen in meinem Kopf, Walfische und der 7. Sinn (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Thelema, wie man es auch sehen kann

Früher war das Blut der Stoff für magische Rituale. Opferte man ein Tier, dann floss Blut und Blut war Leben. Mit dieser freigewordenen Energie wurde dann "Etwas" manifestiert. Dieses Etwas kann z.B. eine Tradition sein, die man beibehalten möchte. Noch heute sind Schächtungen zB. ein magisches Ritual zu Ehren des Gottes (Allah, Jehova etc.). Wir … Thelema, wie man es auch sehen kann weiterlesen

Covid-19, Merkel und was das Liber AL dazu schreibt

Es wird immer surrealer, da höre ich mir heute die Merkelansprache an, bemüht neutral zuzuhören und dann sagt sie: https://www.youtube.com/watch?v=TgC2TzvIRY8 aber wie hoch werden die Opfer sein, wie viele geliebte Menschen werden wir verlieren? (ab Minute 10:36) lol? Das ist wie ein Hollywoodfilm, wo ein Meteorit herunterkommt und der Präsident eine letzte Ansprache an das … Covid-19, Merkel und was das Liber AL dazu schreibt weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Hadit Vers 3

AL II,3: "In der Sphäre bin ich überall das Zentrum, während sie, der Umfang, nirgendwo gefunden wird." Der alte Kommentar 3. Eine Weiterentwicklung von höherer Bedeutung. Dieser Vers deutet eine alte mystische Definition von Gott an: "Er, dessen Zentrum überall ist und dessen Umfang nirgendwo ist". Der neue Kommentar Dies ist wiederum interessant, da es … Crowleys Kommentar zu Hadit Vers 3 weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Rocky-Horror-Picture-Show (v. Claas Hoffmann)

Rocky-Horror-Picture-Show Die Schmerzen in Hoden und After brannten und stachen nur einige Wochen immer dann, wenn ich abgespritzt hatte. Danach kamen sie vollkommen unvorhersehbar aus heiterem Himmel. Für fünf Minuten, fünf Stunden oder Tage. Manchmal ging es mir eine Woche blendend. Hoffte dann, geheilt zu sein. Ich glaubte, es würde einen direkten Zusammenhang zwischen den … Willkommen in meinem Kopf, Rocky-Horror-Picture-Show (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit, Vers 3

AL III,3: "Nun verstehet zuerst, dass ich ein Gott des Krieges und der Rache bin. Ich werde hart mit ihnen verfahren." Der alte Kommentar 3. Dieses ganze Buch soll offenbar wörtlich interpretiert werden. Der damalige Schreiber hat es so verstanden. Dennoch ist eine mystische Bedeutung leicht zu finden. Exempli gratia; Vv. 4-9. (1) Der neue … Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit, Vers 3 weiterlesen

TS-Berlin: Treffen am 19.März, Thema: Das Thelema-Orakel

Thema: Das Thelema-Orakel Termin: regelmäßig an jeden dritten Donnerstag im Monat Uhrzeit: von 19:00 Uhr bis (spätestens) 21:00 Uhr, Einlass um 18:30 Uhr Ort: WaSe -Zentrum Oraniendamm 55 Nähe S-Waidmannslust, Berlin Kontakt: lenny@thelema.de Die Themen in der Vorschau für das Jahr 2020 Januar, 16.01.: Das Thelema-Orakel Februar, 20.02.: Was ist für uns Thelema? Bedeutung für unser Leben März, … TS-Berlin: Treffen am 19.März, Thema: Das Thelema-Orakel weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Hadit, Vers 77

AL II,77: "Oh sei du stolz und mächtig unter den Menschen!" Der alte Kommentar 77. Obwohl sich der Prophet zu diesem Zeitpunkt in gewisser Weise mit der Zahl 666 identifiziert hatte, hielt er das daraus gezeichnete magische Quadrat für ziemlich albern und künstlich, wenn es tatsächlich schon erfunden worden war, worüber er sich nicht sicher … Crowleys Kommentar zu Hadit, Vers 77 weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Klick (v. Claas Hoffmann)

Klick Wenn in mir einmal Zweifel aufkommen, ob ich tatsächlich legitimes und verteufelt wichtiges Mitglied der T.S.S. bin, oder ob die T.S.S. tatsächlich so allgegenwärtig und mächtig ist, wie ich behaupte, brauche ich nur meine Mitgliedsurkunde hervorzuholen, oder meinen Duden. Meinen Duden? Ja, mein Wörterbuch der deutschen Rechtschreibung ist ein beruhigender Beweis für die Existenz … Willkommen in meinem Kopf, Klick (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Das Boot – der Sarkophag – die Wiege – das Bett

Hadit ist in allem das Ego oder Atman, aber natürlich eine erhabenere und geheimere Sache als alles was die Hindus verstehen. Und natürlich ist der Unterschied zwischen Ego und Ego eine Illusion. Daher wird Hadit, der das Leben von allem ist, was ist, wenn es bekannt ist, zum Tod dieser Individualität. Daraus folgt, dass es, da Hadit nie bekannt werden kann, keinen Tod gibt. Der Tod des Individuums ist sein Erwachen zur unpersönlichen Unsterblichkeit von Hadit.
(Kommentar von Crowley zu Hadit, Vers 6)

Art of Arkis

Das sind Artefakte, die in ihrer Bedeutung eng beieinander stehen, und zum Spannungsfeld Tod und Geburt gehören. Alles im Zeichen des Skorpions, dessen Herrscher der Pluto ist. Es geht darum, der Wahrheit ins Auge zu sehen, dem göttlichen Potential des Menschen. Loslassen und Kontrolle gehören zusammen, neue Möglichkeiten tun sich auf: Transformation.

Hadit: darum ist das Wissen um mich, das Wissen um den Tod.

self77-by-arkis

Selbstportrait Mischtechnik by Arkis 1977

Ursprünglichen Post anzeigen

Die Botschaft vom anderen Stern (v. Claas Hoffmann)

The Time and Space Society proudly presents: Die Botschaft vom anderen Stern Eine erleuchtende Beleuchtung des Siegels vom silbernen Stern. Im Buch Thoth schreibt Crowley zur Karte DER KAISER: > IV Gieße Wasser über Dich; auf das Du für das Universum eine Quelle sein mögest! Entdecke Dich selbst in jedem Stern. Erringe du jede Möglichkeit.< … Die Botschaft vom anderen Stern (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Agent der Allmächtigen (v. Claas Hoffmann)

Agent der Allmächtigen Ferngesteuert wandelte ich auf der Erdoberfläche. Glaubte, als auf diesem Planeten stationierter außerirdischer Soldat, Befehle auszuführen. Warum traute ich dem Oberkommando der T.S.S. im UFO einfach alles zu? Wirklich davon überzeugt, daß die Außerirdischen allmächtig seien, wurde ich nach einer Serie von Synchronizitäten in Finkenwerder: Als ich eines Nachmittags an meinem wahnsinnig … Willkommen in meinem Kopf, Agent der Allmächtigen (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 60

AL III.60: "Es gibt kein Gesetz jenseits von "Tu, was du willst". Der neue Kommentar Es gibt natürlich auch andere Gesetze, Details und besondere Fälle des Gesetzes. Aber das ganze Gesetz ist: Tu was du willst, und es gibt kein Gesetz, das darüber hinausgeht. Dieses Thema wird vollständig in Liber CXI Aleph behandelt und der … Crowleys Kommentar zu Ra Hoor Khuit Vers 60 weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Die Judenbuche (v. Claas Hoffmann)

Die Judenbuche Dr. Zuvieluck erinnerte sich gut. Er kannte mich noch als 16-jährigen. Damals hatte er mich für ein Vierteljahr von der Schule beurlaubt. Deutschunterricht gab es bei der schrecklichen Frau Nonnemann. Eine lebendige Leiche. Ein Alptraum mit grau gefärbtem Haar, weißgepudertem Gesicht und grell orangem Lippenstift. Wir mußten einen Aufsatz über die „Judenbuche“ von … Willkommen in meinem Kopf, Die Judenbuche (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Thelema, ein praktisches Beispiel von einem König und seinen Sklaven

Immer wieder kann man lesen oder hören, wie Gegner von Thelema Verse aus dem LLL nehmen und diese als Gewalttätig und Menschen verachtend interpretieren. Hier ein paar Beispiele: LLL, 2 Vers 20: (…) Nichts haben wir gemein mit den Ausgestoßenen und den Jämmerlichen: Sollen sie in ihrem Elend sterben. Denn sie fühlen nicht. Mitleid ist … Thelema, ein praktisches Beispiel von einem König und seinen Sklaven weiterlesen

GNOSIS DES HERZENS

We [of Thelema] are whole-hearted extroverts; the penalty of restricting oneself is anything from neurosis to down right lunacy; in particular, melancholia. _ Aleister Crowley, Magick Without Tears Wir [von Thelema] sind von ganzem Herzen extrovertiert; Die Strafe, sich selbst einzuschränken, reicht von Neurose bis hin zum Wahnsinn. Insbesondere Melancholie. Aleister Crowley, Magick mit/ohne Tränen … GNOSIS DES HERZENS weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Deutschlands bester Freund Psychopath (v. Claas Hoffmann)

Deutschlands bester Freund Psychopath Die Personalkennziffer meines Musterungsbescheides war 11101. Der 48ste Vers des ersten Kapitels vom „Buch des Gesetzes“ lautet: „Mein Prophet ist ein Narr mit seinem Eins Eins Eins, sind sie nicht der Ochse und keins nach dem Buch?“ Der Tarot-Trumpf „der Narr“ symbolisiert entweder einen überspannten, wahnsinnigen Menschen, oder genau sein Gegenteil: … Willkommen in meinem Kopf, Deutschlands bester Freund Psychopath (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

TS-Berlin: Treffen am 20. Februar, Thema: Was ist für uns Thelema? Bedeutung für unser Leben?

Thema: Was ist für uns Thelema? Bedeutung für unser Leben? Termin: regelmäßig an jeden dritten Donnerstag im Monat Uhrzeit: von 19:00 Uhr bis (spätestens) 21:00 Uhr, Einlass um 18:30 Uhr Ort: WaSe -Zentrum Oraniendamm 55 Nähe S-Waidmannslust, Berlin Kontakt: lenny@thelema.de Die Themen in der Vorschau für das Jahr 2020 Januar, 16.01.: Das Thelema-Orakel Februar, 20.02.: Was ist für … TS-Berlin: Treffen am 20. Februar, Thema: Was ist für uns Thelema? Bedeutung für unser Leben? weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Außerirdische Ärzte (v. Claas Hoffmann)

Außerirdische Ärzte Wenige Tage nach dem UFO-Erlebnis fühlte ich einen stechenden Schmerz in meinem linken Hoden. Damit ich wirklich etwas Intensives erleben durfte, brannte und stach es auch in meiner heiligen Rosette. Abends hatte ich toll mit Diana gefickt, konnte aber wegen den Schmerzen, die mich danach plagten, nicht einschlafen. Ich setzte mich in die … Willkommen in meinem Kopf, Außerirdische Ärzte (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Wann gibt es endlich wieder Krieg? (v. Claas Hoffmann)

(Timm und Struppi in Portugal) Wann gibt es endlich wieder Krieg? Eine kleine Betrachtung über den Krieg, das große Geheimnis vom Hause Gottes. Im Buch Thoth schreibt Crowley zur Karte AUSGLEICH: >Gleiche jeden Gedanken durch seinen genauen Gegensatz aus. Denn die Vermählung dieser beiden ist die Vernichtung der Illusion.< (Das Buch Thoth, Urania Verlag, Seite … Wann gibt es endlich wieder Krieg? (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Mathematik macht was sie will (v. Claas Hoffmann)

Mathematik macht was sie will Ich habe Diana ganz wahnsinnig geliebt. Als ich aber nicht aufhören konnte, ständig „Das Buch des Gesetzes“ zu zitieren, und ewig im Himmel Ausschau nach UFOs hielt, riß die T.S.S. unsere Herzen auseinander. Die glückliche Zeit in Finkenwerder wohnten wir im Erdgeschoß eines dreistöckigen Reihenhauses. Man benötigte zwei Schlüssel, um … Willkommen in meinem Kopf, Mathematik macht was sie will (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

LEGION – Thelema für Friseusen (Arbeitstitel) (v. Olaf Francke)

Jeder Mann und jede Frau ist ein Stern oder: Des Menschen Wille  ist sein Himmelreich. TU WAS DU WILLST! Klingt toll? Ist es auch! Klingt einfach? Ist es nicht! Die Autoren dieser Schrift wollen versuchen, Dir anhand dieser Texte hier zu zeigen, warum die tollste Sache der Welt zugleich eine der Schwierigsten ist und warum … LEGION – Thelema für Friseusen (Arbeitstitel) (v. Olaf Francke) weiterlesen

Gesucht wird ein „Kenner“ über Crowley und dem O.T.O. oder aus dem O.T.O.

Auf FB habe ich folgende Nachricht von Björn erhalten. Hallo Stechfliege, hallo alle die mitlesen: Kennt ihr Reicher & Stark? Es ging in einer der letzten Folgen kurz am Rande über das Thema Crowley, und die beiden sagten, sie würden gerne mal ein Interview mit jemand machen, der sich damit wirklich auskennt. Vielleicht würde sich … Gesucht wird ein „Kenner“ über Crowley und dem O.T.O. oder aus dem O.T.O. weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, UFOs (v. Claas Hoffmann)

UFOs An dem Tag, als Diana und ich aus Tossa zurückkehrten, besuchten wir gegen 21°° Uhr zwei Freunde, Sabine und Andreas. Sie wohnten in einem Haus ganz dicht am Elbdeich. Wir rauchten einen kleinen Grasjoint und erzählten von unseren Erlebnissen in Tossa. Gegen 23°° Uhr machten Diana und ich uns wieder auf den Heimweg. Finkenwerder … Willkommen in meinem Kopf, UFOs (v. Claas Hoffmann) weiterlesen

Willkommen in meinem Kopf, Das zerrissene Buch (v. Claas Hoffmann)

Das zerrissene Buch Es wurde Herbst. Zeit, in den Horneburger Kuhwiesen zwischen Apfelbäumen im „Alten Land“ nach Psylocybin Pilzen zu suchen. Diese halluzinogenen Pilze veränderten mein Bewußtsein, wie keine andere Droge. Erste Einblicke in die Psylocybin-Realität erhielt ich als 16-jähriger: Ich sah, wie mir am ganzen Körper Haare wuchsen. Oder verwandelte mich in einen Embryo. … Willkommen in meinem Kopf, Das zerrissene Buch (v. Claas Hoffmann) weiterlesen