Olaf Francke

profil_ofAufgewachsen in einfachen Verhältnissen verlebte der Autor eine eher normale Kindheit. Im Jahr 1978 kam es zu einer für ihn spektakulären Begebenheit, die seinen weiteren Weg erheblich beeinflusste.

Im Alter von 13 Jahren begann das magische Wirken von LEGION. Während eines Ferienaufenthaltes in Hastings vollzog der damals 13-Jährige spontan und ohne äußeren Anlass ein improvisiertes Horusritual mitten auf einer Wiese einige Meilen außerhalb der Stadt, was in dem Heranwachsenden für einige Verwirrung sorgte und ungewöhnliche Folgen zeitigte. Im Herbst des Jahres 1978 bekam er einen sehr schweren Asthmaanfall, der ihn nah an die Grenze des Todes und einen Schritt darüber hinaus führte. In diesem Zustand kam es zu einer Begegnung mit einer Entität, die letztlich in eine Verschmelzung mündete. In den frühen Morgenstunden des 09.November 1978 wurde LEGION geboren.

Später zog es Olaf Francke unweigerlich zum Okkulten. 1983 stieß er auf das Liber Legis (Ausgabe des Sphinx Verlages) und begann, sich für Crowleys Werk zu interessieren. Ab 1986 intensivierte er seine magischen Studien, u.a. im A.M.O.R.C. und (kurzfristig) im O.S., 1989 dann erste eigene Veröffentlichungen auf diesem Gebiet. Im Besonderen interessierte sich der Autor für Kabalah, Tarot und das Henochische System des Dr. John Dee. Nach der erfolgreichen Durchschreitung der 30 Aethyre wurde die Entität LEGION vollständig aktiviert und der damit verbundene Channel etabliert. In den Jahren 1996 – 2006 beteiligte sich der Autor dieser Schrift an zahlreichen okkulten Projekten, organisierte Veranstaltungen und setzte sich für die Verbreitung Thelemas als Willensethik ein.

Olaf Francke steht als Fr. LEGION der Fraternitas Catena Aurea (FCA) vor.

Webseite: Fraternitas Catena Aurea

Webseite: der-stoerenfried.de

Siehe auch Wikipedia

Beiträge: