Verschärfung des Wahnsinnes

geh weiter ….

Art of Arkis

der Verschärfung: die Förderung der Angst vor dem Unbekannten ist ein wirksamer Weg, um Menschen an das Schmalbandbewusstsein zu binden. Angst sperrt Menschen in den ersten Chakra-Überlebensmodus. Religiöse und philosophische, politische-ideologische Institutionen, Pharmaziemonopoly, Maschinenmedizin, die gegründet wurden, weil sie oft auf dem Mythos als historischem Dogma beruhen oder sich auf rationale Interpretationen stützen, ersticken diese Erfahrung des Mysteriums. Die Karte ist nicht das Gebiet.

variante3-montage-by-arkis

by Arkis

Ursprünglichen Post anzeigen

Choronzon

… der dämonische Wächter von Daath, ist Symbol einer Wesenheit der Zerstreuung, der Atomisierung, der Spezialisierung, des Partikularen, kurzum Modelle, des Destruktiven, was sich im Denken und Handeln der Wissenschaft und Kultur zeigt: teile und herrsche, heißt dort die Hauptdirektive. Dies ist das Merkmal der “schwarzen Brüder”, allesamt nekrophile, technokratische Maschinenpuritaner; sie leugnen die allumfassende … Choronzon weiterlesen

Wenn auch die Wurzeln

… unserer Weltbilder im vermeintlich bekannten Diesseits des Universums liegen mögen, so führen dennoch feinste Verzweigungen in unbekannte Universen. Es gibt und gab immer Künstler, Abenteurer, Weltenwanderer, Forscher, Literaten und Poeten, die aus jenen Bereichen und Sphären ihre Inspiration empfingen und aufnahmen. Jene verfügen über verfeinerte Sinne um die Universen zu wechseln, ihr Nicht-Ort, ist … Wenn auch die Wurzeln weiterlesen

Ludis Strata II

Art of Arkis

IN AMENTI

Das Sternenbewusstsein träumt sich in die manifestierte Existenz. Es ist alles eine Aufzeichnung. Nach dem Tod des Egos, in der Initiation, spult alles dies ab wie ein Film. Das kosmische Bewusstsein, ist und bleibt jenseits der Raum und Zeitkreise. Wahrlich, ich habe keine Zeit, und die Seele ist wie ein unendlicher Raum, im Raum im Raum …. Weite, nichts als Weite. Nuit, ich, der sich erschlug und der die Wahrheit in M.a.a.t. spricht, grüße deine Gegenwart im Nichts.

Da dies, was wir als Wachzustand kennen dazu neigt es in diesen Begriffen zu interpretieren, in dem Vernunft und die Realität herrschen kommen wir da so nicht raus, da der von T. Leary sognt. „semantische Schaltkreis“ unendlich ist. Nehmen wir als Beispiel das Wort „Nichts“, ein Nichts ist nicht vorstellbar, da es kein Etwas ist. So ist es mit allen vom Verstand her be-dingten Worten, es sind Abstraktionen des Logos…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.205 weitere Wörter

Gute Massen, schlechte Massen — KaiserTV

Unsere Zeit wird man einst das Jahrhundert der intellektuellen Organisation des politischen Hasses nennen, schrieb der französische Philosoph Julien Benda im Jahr 1927 weitsichtig über das 20. Jahrhundert. Im frühen 21. Jahrhundert stehen wir vor einem ähnlichen Phänomen, wenn auch die neuen Ideologien noch nicht ganz unter sich ausgemacht haben, welche der vielen menschlichen Leidenschaften […] … Gute Massen, schlechte Massen — KaiserTV weiterlesen

Was Unendlichkeit …

Das Kleine Schwarze, der Klassiker!

Art of Arkis

Notizen des Sinnierens

… genannt wird, ist wie der Tropfen eines an sich vielfach weiterem, unvorstellbarem, supra-intelligentem, weder Anfang-noch Ende-Wesens. Ein Wesen, das namenlos, bereits schon mit abertausend an vielen Namen gerufen wurde, und doch niemals wirklich damit erfasst und begriffen werden kann. Wir haben Symbole und Zeichen innerhalb der zugehörigen Referenzsysteme und ihrer ideologischen und religiösen Unterbauten.

Wort ist (dann) Magie, wenn Magie die Kraft ist, Veränderung, (durch Liebe unter Willen, d. b. und in Übereinstimmung des „wahren Willens“), in der illusionär-phänomenalen Wirklichkeit zu bewirken, ist dem Magus (die Falschheit) aller Worte Werkzeug: Wissen- Wollen- Wagen- Schweigen.

angel-phase-1-by-arkis

Mischtechnik1999 © by Arkis

Ursprünglichen Post anzeigen

Das nicht sichtbare Tao-Fraktal in Thelema

(Wortkram-Schweifungen-Spiralen) Alles ist Ganzes und Teil in der Ewigkeit des Jetzt. Was wahrgenommen wird ebenso, wie jenes (noch) nicht Wahrgenommene, ist Kosmos und Chaos in Einheit - nichts Getrenntes von Allem. Tief im Selbst ein stetiges, rhythmisches Pulsieren, zwischen Begierde und Nicht-Begierde, das immer ist. Eine unendliche Schönheit des lebendigen Universums, das Verborgene, dass tief … Das nicht sichtbare Tao-Fraktal in Thelema weiterlesen

8 3/11 & 9 2 /11

Nichts ist der geheime Schlüssel

Art of Arkis

Die Rituale der alten Zeit sind schwarz – es ist Zeit, das negative Ego / den Sonnengeist loszulassen und das kosmische Bewusstsein anzunehmen, das in der Supernal Triade dargestellt ist – die Vielzahl von Möglichkeiten, die außerhalb der Zeitkreise unterhalb von Planks Konstante existieren: Maats mystische See. Die Karte ist nicht das Land. Lets go und springe!

Dies ist der Turm, der immer steigt und fällt, der einzige Mund, der geboren und verschlungen wird. Hierin wird der Weg der Inkarnation offenbart, denn das Leben wie alle anderen Drogen macht süchtig. Die Welt der Empfindungen hat zwei Wege: der Stille und der Sprache. Das erste ist das des Leidens des Mystikers: 8°3* auf alles wird verzichtet, denn es scheint nicht das Selbst zu sein, und wenn alle fremden Träume aufgegeben werden, bleibt nur Gott übrig. Das zweite ist das der sich ständig ändernden Freuden des Magus: 9°2* alle Erfahrungen werden erfasst…

Ursprünglichen Post anzeigen 97 weitere Wörter

Thelema

Editiert

Art of Arkis

Zodiakale Koordinaten des Äon des siegreichen und erobernden Kindes.

Westen – Osten, Drachen des Todes, Scharlachfrau (Skorpion) – Stier (Tier der Erde bzw. Taurus), Hierophant – Der Tod, Vaw – Nun.

Norden – Süden, Wassermann – Löwe, Babalon – Tier, Heh – Teth, Fenster – Schlange, Der Stern – Die Lust, Himmel – Hölle, Nuit – Hadit (Seth), Höhe – Tiefe.

Tier und Babalon repräsentieren die doppelte Tag und Nachtgleiche, und das mit Babalon vereinigte Tier formt den androgynen Baphomet, den Herrn des Doppel-Horizontes, jenen mit dem doppelten Stab.

by Arkis

Ursprünglichen Post anzeigen

Al-ambic

Graphit-Drawing din a 3 by Arkis 2019 The Art of Magick Die gesamte Kultur muss alchemisiert werden. Die Unzufriedenheit der Zivilisation muss im Alembic of Art erschüttert und destilliert werden. WAHRHEIT UND SCHÖNHEIT / STELLAR MAGICK: Der mehrdimensionale Künstler ist ein Diener sowohl der Wahrheit als auch der Schönheit. Die beiden sind nicht immer aufeinander … Al-ambic weiterlesen

@ SELBSTZWEIFEL.DE

Wer kennt es nicht, ja auch vor allem von sich selbst, von Freunden, Bekannten, Nachbarn, Eltern, Kindern; all diese Gefühle des Ungenügens, des Mangels, nicht attraktiv zu sein, nicht optimal zu sein, und all diese vielen, bohrenden Selbstzweifel. Das Gefühl, selbst nur noch Kulisse für einen Film zu sein, der nicht mehr läuft? Jedes dieser … @ SELBSTZWEIFEL.DE weiterlesen

“REDET NICHT ZU VIEL”

Auch das Liber Al hat diesen Rat parat. Sprache ist ja eine hochpotente Form von Schwingungen und deren rhetorischen Missbrauch nicht selten eine Abscheulichkeit. Z.B. schrieb Wei Wu Wei (Ask the Awakened S. 35): “Reden ist wahrscheinlich das Größte Hindernis für die Entwicklung der spirituellen Möglichkeiten des Menschen und für alle Formen von Aktivitäten. Es … “REDET NICHT ZU VIEL” weiterlesen

Durch die „93“

... sind Liebe und Willen gleichgesetzt. Liebe ist immer Veränderung. Traditionalisten scheuen jegliche Veränderung, daher leugnen sie den wahren Willen ebenso, wie die Liebe. Magick, ist Veränderung durch Liebe unter Willen, dies bedeutet nichts Geringeres als Veränderung in Übereinstimmung mit dem Weltenwillen, dem Dao.