Interview und Gespräch mit einem Freimaurer – Ivan über Crowley und Thelema

1. Teil: Wer ist Ivan Wojnikow und die Freimaurerei und die Sowjetunion. 2. Teil: Was ist die Freimaurerei? 3. Teil: Ivan über Crowley und Thelema. Liber AL vel Legis: https://www.masonic-art-shop.de/aiwaz-aleister-crowley-liber-al-vel-legis-limited-edition/ DU KANNST MICH UNTERSTÜTZEN: ----In dem du das tust, was du willst!---- https://www.youtube.com/watch?v=YaJ8gFCwCC4

LIL

Liber 418 1 erster Aethyr

Der Ruf des 1. Aethyr, der LIL genannt wird

by Arkis 2007

Zuerst soll Lob und Anbetung und Ehre und Herrlichkeit und großer Dank dem Heiligen gegeben werden, der uns erlaubt hat, so weit zu kommen, der uns die unbeschreiblichen Geheimnisse offenbart hat, dass Sie könnten vor Männern offengelegt werden. Und wir bitten demütig um seine unendliche Güte, dass er uns gerne sogar das Geheimnis des Ersten Aethyr offenbaren wird.
(Hier folgt der Ruf des Aethyr.) 2

Der Schleier des Aethyr ist wie der Schleier der Nacht, dunkel azurblau, voller unzähliger Sterne. Und weil der Schleier unendlich ist, sieht man zuerst nicht die geflügelte Kugel der Sonne, die in ihrer Mitte brennt. Tiefster Frieden erfüllt mich – jenseits von Ekstase, jenseits von Gedanken, jenseits von sich selbst, IAIDA. (Dieses Wort bedeutet „Ich bin“, aber in gewissem Sinne jenseits des Seins.)
(Anmerkung. – In hebräischen Buchstaben…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.712 weitere Wörter

Das Herzenslied der Nachtigall

Für alle und explizit nochmal für Aaron.

Ein Text von Gustav Meyrink:

WER ICH BIN ?
Hat es je, seit die Erde steht, einen Menschen gegeben,
der auf diese Frage die richtige Antwort wüßte ?

ICH BIN DIE UNSICHTBARE NACHTIGALL, DIE IN DEM KÄFIG SITZT UND SINGT.
Aber nicht jedes Käfigs Stäbe schwingen mit, wenn SIE singt.

WIE OFT HABE ICH DIR EIN LIED ANGESTIMMT, DASS DU MICH HÖREN MÖCHTEST,
aber du warst taub dein Leben lang.

NICHTS IM GANZEN WELTALL WIRD DIR STETS SO NAHE SEIN WIE ICH,
UND JETZT FRÄGST DU MICH, WER ICH BIN ?
Manchem Menschen ist die eigene Seele so fremd geworden,
daß er tot zusammenbricht, wenn der Zeitpunkt gekommen ist,
daß er sie erblickt. Er erkennt sie dann nicht mehr,
und sie erscheint ihm zum Medusenhaupt verzerrt;
sie trägt das Antlitz der üblen Taten, die er vollbracht hat
und von denen er heimlich fürchtet,
sie könnten seine Seele befleckt haben.

MEIN…

Ursprünglichen Post anzeigen 414 weitere Wörter

TS-Berlin, Treffen am 10. Dezember, Ein gemeinsames Essen – Was wollen wir nächstes Jahr gemeinsam erforschen?

Thema: Ein gemeinsames Essen – Was wollen wir nächstes Jahr gemeinsam erforschen? Termin: regelmäßig an jeden dritten Donnerstag im Monat Uhrzeit: von 19:00 Uhr bis (spätestens) 21:00 Uhr, Einlass um 18:30 Uhr Ort: WaSe -Zentrum Oraniendamm 55 Nähe S-Waidmannslust, Berlin Kontakt: lenny@thelema.de Die Themen in der Vorschau für das Jahr 2020 Januar, 16.01.: Das Thelema-Orakel Februar, 20.02.: Was … TS-Berlin, Treffen am 10. Dezember, Ein gemeinsames Essen – Was wollen wir nächstes Jahr gemeinsam erforschen? weiterlesen