Ludis Strata

Noch ein Wort: die Welt muss weder verändert, noch kontrolliert, beherrscht oder gerettet werden. Mit Zwang geht alles nur nach hinten los, man steht sich damit nur selbst im Weg. Zuschauen dabei und genießen. Die Bienen kommen vom Duft angelockt, ich kann, muss aber nix dazu tun als mich dafür, für Nuit mit einem einfachen “Gewand” zu schmücken. Maat spricht, Thoth schreibt es auf.

Art of Arkis

Surreal philosophisches

*Spiel ohne Grenzen

Ludis Strata, ist ein Kunstwort, ein Symbol von mir, dass ich in einem Taum kreiert habe. Es bedt. für mich, alle 22 Pfade (und ihre “qliphotische Rückseite, die Tunnel des Seth“) sind nun „spielbar“.

Träume, und alles was darin erscheint, sind Verkleidungen des Ego. Alle diese Pfade sind begehbar, somit teils aber auch langweilig geworden, aufgelöste Konzepte ohne Substanz, sie sind als die Tunnel der Qliphot (Schalen, leere Kategorien, Schatten) entlarvt und erkannt. Dies ist der Schlüssel zur kabbalistischen Magie, das Wachbewusstsein ist ebenfalls ein Träumen. Bewusstes Träumen und Träume, sind subtile, kreative Manifestationen. Komme ich nicht über Daath (Wissen) hinaus, ist das zu spüren als Furcht vor dem sich AUFLÖSEN, und solange kann und will ich, das es so ist, nicht wahrhaben, denn Ich (das Ego) fürchte den Abgrund zwischen dem wasser-erdhaften, dem manifestierten Relativen, und dem schöpferischen luftig-feurigem des Absoluten, wie der sprichwörtliche…

Ursprünglichen Post anzeigen 574 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s