Crowleys Kommentar zu Nuit Vers 53

AL I,53: „Dies soll die Welt regenerieren, die kleine Welt meine Schwester, mein Herz & meine Zunge, der ich diesen Kuss sende. Auch soll dich dies, O Schreiber und Prophet, obwohl du zu den Prinzen zählst, weder besänftigen noch freisprechen. Doch die Ekstase sei dein und die Freude der Erde: immer zu mir! Zu mir!“

Der alte Kommentar
53. Der Prophet bleibt als das Bindeglied des Niederen bestehen. Auch hier wird das Wort „Besänftigen“ in einem für mich unverständlichen Sinn verwendet.

Der neue Kommentar
Es ist klar, dass dieser ‚Kuss‘ (d.h. dieses Buch) die Erde durch die Einführung des Gesetzes der Freiheit regenerieren wird. „Mein Herz und meine Zunge“ scheint eine bloße Liebkosung zu sein, hat aber möglicherweise eine tiefe Bedeutung, die mir gegenwärtig nicht klar ist.

Der zweite Absatz ist vielleicht eine Antwort auf einen unausgesprochenen Gedanken von mir selbst, dass mein Werk vollbracht wurde. Nein: Obwohl ich „einer der Prinzen“ bin und das Recht habe, meine Belohnung zu erhalten, ist es mein Schicksal, mein Werk fortzusetzen. („besänftigen“: Befriedigung des Strebens nach Verwirklichung der Sache. „dich freisprechen“: dich von weiteren Pflichten befreien.) Mir ist jedoch Ekstase versprochen, d.h. Samadhi und die Freude der Erde; und dieses Versprechen ist grenzenlos erfüllt worden. Die letzten Worte „immer zu mir! zu mir!“ haben einen doppelten Sinn. Mein damaliges Motto war OV MH – „Nein! sicher nicht“, ist das „Nicht das! Nicht das!“ von gewisser sehr erhabener Hindu-Mystiker. Unsere Herrin der Sterne ruft mich nicht nur zu ihr, sondern verleiht mir als Namen „Zu mir“ – Zu (Mu-eta) – „Das Nicht“, die Verwirklichung dieses in meinem Motto ausgedrückten Wunsches. Und (To Mu-eta) ist die 418! (1)

Beachte noch ein Drittes, wie das Wort „Prinz“ auf das Tier (Beast) angewandt wird.

(Quelle:hermetic.com)

 

Anmerkung

1) Das „To Mu-eta“ wandelt den Ausdruck „TO ME“ in Griechisch um, was zu 418 führt.
„OV MH“ ist sein Verständnis von „The Not“ auf Griechisch.
Mit anderen Worten, er kombiniert die Ideen von „To Me“ von Nuit und seinem Motto „OV MH“ über die apophatische (eine verneinende Aussagen über Gott) mystische Idee, dass man nichts über das Unendliche sagen kann, und die Idee von 418.

(Quelle: Ben Sandler)

 

21 Kommentare zu „Crowleys Kommentar zu Nuit Vers 53

      1. Mut = z.B. Der Mutter zugeorndt. (Mutter des Pharao, ergo des Königs or des Prinzen or dem Sohn – Horus) & auch zu „Maut“ dem Geier und ein zoolog. Attribut der Maat ist. Nicht der Tochterspekt, das wäre dann Coph Nia. Bezw. MA wie bei A-MA-RA. Und „Mut“ ist aber auch einer der ägypt. Namen für die „Löwengöttin“ „Sech-met“.

        Gefällt 1 Person

          1. Fasst schon trivial, ist ja klar, darüber lässt sich weder was sagen noch etwas begreifen. Ist ja auch kein Etwas (Leerheit). Übrigen AL = Gott und LA (die Umkehrung) = Nichts. Und das Nichts (Nuit), kann auch als Ur-Mutter aller Phänomene, der Ma-ter-ie bezeichnet werden, auch Raum, Gewölbe, das sind ja alles so Bilder Es sind die Bilder die mystisch wirken, nicht abstrakte, kalte Er-Rechnungen.

            Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Die Stechfliege Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s