Willkommen in meinem Kopf, Walfische und der 7. Sinn (v. Claas Hoffmann)

Walfische und der 7. Sinn

Wir gingen in den Park, wo mich ein Hippiemädchen ansprach: „Hey, du bist doch der Kartenleger aus dem Baghwan-Café, Mann, mein Freund war echt hin und weg.“ Es war ein bezaubernder Zufall passiert:

Eines Abends war ich mit Freunden im Baghwan-Café. Wir tranken und lachten. Zwei Tische weiter saß ein Typ, der guckte reichlich düster, hatte lange, glatte Haare und Ränder unter den Augen. Bei ihm waren fünf junge Menschen, die sich leise unterhielten. Er aber schwieg und schaute finster drein. Ich rief die Bedienung, sie solle ihm einen Sekt bringen und sagen, er habe heute Geburtstag. Fand ich lustig. Das war mir selbst einmal passiert. Als Marga und ich ein paar Monate in Berlin wohnten. Im echt gestylten Punkoutfit, mit Tigerhose, Springerstiefeln und Irokesenschnitt lief ich allein durch den Stadtteil Wedding. Ein Schnurrbart rief mich, ich solle mich zu ihm setzen. Er trank mit einem jungen Mann, der vor ein paar Tagen aus Ostberlin geflohen war, einem alten Opa, der vom Krieg erzählte, und noch jemandem in einem Straßencafé in der Sonne. „Setz Dich, du hast heute Geburtstag“, lachte er mich an. Dann gab er vier Hefeweizen aus. Wir redeten über Gott und die Welt. Ich kannte ihn nicht und natürlich hatte ich auch nicht Geburtstag. Nun, der Typ im Baghwan-Café hatte Geburtstag. Ein entzückender Zufall. Er bedankte sich und fragte, woher ich das wisse. Ich tat geheimnisvoll. und sagte nur: „Wenn du möchtest, lege ich dir auch die Karten“, holte das Tarotspiel aus der Tasche und setzte mich zu ihm.

Auch das Liber AL kann man als Orakel benutzen. Das stand im Vorwort des Buches. Ich wußte aber nicht, wie man es befragt. Das änderte sich auf einer Party. Marga feierte in der Talstraße, Ecke Reeperbahn. Ich lag besoffen mit ihr auf dem Teppich; Nasenspitze an Nasenspitze. Da verwandelte sich ihr Kopf in das Auge eines Pottwals, alles um uns herum in einen Walfischkörper und Wasser. Das fühlte sich schön an. Weiß nicht, wieviele Sekunden dieser Film dauerte. Als er vorbei war, erhob ich mich und torkelte durch die Party. Da kam mir die Idee. Ganz ohne zu wissen, warum. Ich ging zu meiner Jacke, in der sich ein Liber AL befand und riß alle Seiten von Crowleys Handschrift heraus. Dann eierte ich zum nächstbesten Partygast, der Hardy hieß, und drückte ihm die losen Blätter in die Hand. „Misch die Seiten durcheinander, denk an was, tipp auf ein Wort und zeig es mir! „. Als er mir das Wort vor die Nase hielt, las ich in Crowleys Sauklaue „Fahr!“ und lallte laut in Hardys Ohren: „Fahr!“. Der stotterte schwer beeindruckt: „Ich hab gefragt: Soll ich Führerschein machen und als Fahrer arbeiten?“. Das war das erste Mal, daß ich das Liber AL als Orakel benutzte. Ein großartiger Treffer. Danach lief ich für Wochen bescheuert durch die Gegend und tat nichts, ohne vorher das Liber AL zu befragen.

Apropos Walfische: Einige Wochen zuvor hatte ich in einer esoterischen Zeitschrift von Leuten gelesen, die von Delphinen Botschaften „gechannelt“ bekommen. Delphine gehören zur Familie der Wale. Ich glaubte, die Walfische sind gute Freunde, in gewissem Sinne Angestellte der Außerirdischen, deren Aufträge ich ausführte. Wenn ein weiser Yogi seinen Körper verlassen kann, um dann mit seinem Astralkörper durch die Welt zu fliegen, können das Walfische erst recht. Ich erblickte am Himmel über Finkenwerder riesige Walfisch-Astralkörper, die ich an bunten Lichtern in der Luft erkannte. Einige dieser farbigen Wolken aus Lichtblitzchen sah ich so deutlich, daß ich glaubte, sie anderen Menschen zeigen zu können. Die, denen ich die fliegenden Pottwale zeigte, sahen nur, daß ich verrückt geworden war. Keine bunten Wolken aus Licht. Schade, es war ganz wunderbar. Ich überlegte, ob Marga und ich vielleicht Pottwale in unseren vorherigen Leben gewesen seien und ob die Seelen der Außerirdischen sich auch in Pottwalkörpern wohl fühlen. Wenn ich Militärdiktator des Erdballs bin, wird das Töten von Walen streng verboten, und das Geld, was zuvor für die Rüstung ausgegeben wurde, in die Erforschung der Kommunikation mit außerirdischen Pottwalen gesteckt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s