Willkommen in meinem Kopf, Mathematik macht was sie will (v. Claas Hoffmann)

Mathematik macht was sie will

Ich habe Diana ganz wahnsinnig geliebt. Als ich aber nicht aufhören konnte, ständig „Das Buch des Gesetzes“ zu zitieren, und ewig im Himmel Ausschau nach UFOs hielt, riß die T.S.S. unsere Herzen auseinander.

Die glückliche Zeit in Finkenwerder wohnten wir im Erdgeschoß eines dreistöckigen Reihenhauses. Man benötigte zwei Schlüssel, um in die Wohnung zu gelangen: Einen für die Außentür und einen direkt für die Wohnung. Den Außenschlüssel kennzeichnete eine gravierte „400“, den Wohnungsschlüssel eine „18“.

Das ergibt zusammen 418.

Für jeden sterblichen Erdling etwas vollkommen unwichtiges. Wer schaut sich die Herstellungsnummern auf seinem Schlüsselbund an und zählt sie dann zusammen?

Menschen, die von Außerirdischen ferngesteuert werden, Mitglieder der T.S.S. und Menschen, die Crowleys „Buch des Gesetzes“ lieben.

Das unheilige Buch besteht aus drei Kapiteln von insgesamt 220 Versen. Die Zahl 418 taucht zweimal darin auf: Im 46sten Vers des ersten Kapitels heißt es:

Nichts ist ein geheimer Schlüssel dieses Gesetzes. Ein und sechzig nennen es die Juden; ich nenne es Acht, Achtzig, Vierhundert und achtzehn.“

Im 78sten Vers des zweiten Kapitels:

Erhebe dich! Denn es gibt keinen wie dich unter den Menschen oder Göttern! Erhebe dich, o mein Prophet, deine Statur soll die Sterne übersteigen. Sie werden deinen Namen verehren, viereckig, mystisch wundervoll, die Zahl des Menschen; und den Namen deines Hauses 418.“

Oh! Ah! Ich wohnte im „Haus 418“, meine Statur würde bald die Sterne übersteigen. Ihr werdet euch noch alle wundern.

Solche Synchronizitäten brachten mich aus der Fassung. Ich konnte mir kaum noch vorstellen, etwas Banales zu tun wie Brötchen kaufen oder das Badezimmer sauber machen.

Natürlich ist mir die Zahl 418, seitdem mir die Fernsteuerung implantiert wurde, immer besonders aufgefallen. 418 war z.B. die Nummer meines ersten Fluges nach England.

Im Liber AL gibt es viele kabbalistische Andeutungen, Offenbarungen und Rätsel.

Die Schüler der Kabbala, der ursprünglich jüdischen Geheimlehre, versuchen, Gottes Geheimnisse zu ergründen, indem sie die Buchstaben ihrer heiligen Schriften durch Zahlen ersetzen. Die Zahlen eines Wortes werden dann addiert. Ergeben verschiedene Worte die gleiche Zahl, besteht zwischen ihnen eine mystische Verbindung.

In der griechischen und hebräischen Schrift ist es nicht nötig, die Buchstaben durch Zahlen zu ersetzen. Jeder Buchstabe ist von vornherein ein Zahlensymbol. So hat jeder hebräische oder griechische Name automatisch eine Namenszahl.

Wer kennt nicht die Horrorfilme, in denen ein Antichrist, der die Zahl 666 auf seinem Arsch tätowiert hat, mordet und meuchelt, was das Zeug hält? Die 666 erhielt ihren Einzug in die Gemüter einer größeren Gemeinde durch die griechische Kabbala:

Die „Apokalypse“, das letzte Kapitel des neuen Testaments, wurde ursprünglich auf griechisch verfaßt. Das einzige, das dem Horrorfilm-begeisterten Menschen hieraus geläufig ist, ist ein Zitat aus dem 13. Kapitel:

Hier ist Weisheit, wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist Sechshundert sechs und sechzig.“

Aleister Crowley bestand darauf, die Zahl seines Namens in hebräischen Buchstaben sei 666. Der Gesandte des Falkenköpfigen Gottes, der ihm „Das Buch des Gesetzes“ diktiert hatte, bezeichnete seinen Schreiber darin auch als „Beast“.

Crowley brachte den Menschen durch die Niederschrift dieses Buches ein großes magisches Wort:

Abrahadabra“.

Mit einem „H“ in der Mitte, nicht mit einem „K“ oder einem „C“.

Diese Zauberformel soll uns helfen, die Schrecken und Wirren unserer Zeit zu überstehen und uns zudem noch in höhere Intelligenzen verwandeln.

Im Liber AL steht geschrieben:

Abrahadabra! Der Lohn des Ra-Hoor-Khuit.“ Und:

Das Ende der Worte ist das Wort Abrahadabra. Das Buch des Gesetzes ist geschrieben und verborgen. Aum. Ha.“

Schreibt man „Abrahadabra“ in hebräischen Buchstaben, so ist seine Zahl 418.

Ein ebenso wichtiges magisches Wort des Buches ist „Thelema“, was auf griechisch „Wille“ bedeutet.

Der dazugehörige Vers im Liber AL lautet:

Das Wort des Gesetzes ist Thelema.“

Thelema“ ergibt in der griechischen Kabbala 93. Auch das griechische Wort „Agape“, was „Liebe“ bedeutet, addiert sich zu 93. Darum die beiden am häufigsten aus dem Liber AL zitierten Sprüche:

Liebe ist das Gesetz, Liebe unter Willen.“ Und:

Es gibt kein Gesetz außer tu was du willst.“

418 und 93 sind heilige Zahlen für Mitglieder der T.S.S., denen die Organisation das Liber AL ins Gehirn gefickt hat.

Ich hoffe, den geneigten Leser nicht mit Zahlen und fremden Worten zu erschlagen. Ich kann nicht anders. Das macht mein Implantat.

Als ich 1993 anfing, Fing-Schun Kung-Fu zu trainieren, erzählte ich meinem Lehrer, daß ich viele Zusammenhänge zwischen dieser Kampfkunst und dem ägyptischen falkenköpfigen Kriegsgott sehen würde. Ich war ausgerechnet das 1418ste Mitglied. Weil ich im Jahre 93 in die Kung-Fu-Organisation eingetreten bin, steht auf meinem Mitgliedsausweis:

1418 / 93.

Was sagt uns das?

Die T.S.S. arbeitet mit modernen Raumschiff-Zeitmaschinen.

Es gibt keinen Gefallen, den die T.S.S. seinen Mitgliedern nicht gerne tun würde.

Es gibt keine Gelegenheit, die das außerirdische Oberkommando ausläßt, um seine Mitglieder verrückt zu machen.

Kapitän Picard

Auch wenn ich auf dem Kümo meines Vaters arbeitete, rechnete ich in meiner Freizeit die Zahlwerte verschiedener Worte aus. Meinem Vater bereitete allein dieses Verhalten großes Kopfzerbrechen. Er machte sich Sorgen um meine geistige Gesundheit. „Wie kann man nur Zahlen mit Buchstaben gleichsetzen und dann Worte ausrechnen! Das darf doch wohl nicht wahr sein! Was für einen Sinn soll das haben? Das werde ich nie verstehen!“

Sowas mußte ich mir anhören.

„Wenn ich ein Wort finde, mit dem sich Erich identifizieren kann, und wenn dieses Wort den Zahlwert seines Namens hat, dann wird er verstehen, daß in der Kabbala eine Struktur verborgen ist. Er wird verstehen, daß das, was ich tue, einen Sinn macht“, hoffte ich.

Da ich nicht glaubte, ihn auf Hebräisch überzeugen zu können, benutzte ich das lateinische Alphabet, folgendermaßen durchnumeriert:

A b c d e f g h i j k l m
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 20 30 40
N O P Q R S T U V W X Y Z
50 60 70 80 90 100 200 300 400 500 600 700 800

Ä = AE

Ö = OE

Ü = UE

Nun dachte ich, Erich könnte sich mit dem Wort „KAPITÄN“ identifizieren. Wenn „KAPITÄN“ die gleiche Zahl wie „ERICH HOFFMANN“ hätte, müßte er erkennen, daß in dieser Numerologie eine geheime Ordnung enthalten ist.

Frohen Mutes begann ich zu rechnen:

E R I C H H O F F M A N N
5+ 90+ 9+ 3+ 8+ 8+ 60+ 6+ 6+ 40+ 1+ 50+ 50 = 336
K A P I T A E N
20+ 1+ 70+ 9+ 200+ 1+ 5+ 50= 356

„So ein Mist. Hat nicht die gleiche Zahl. Eine blöde Differenz von 20!“, schimpfte ich.

„Aber, aber das ist ja meine Zahl! MEINE ZAHL! Oh!“

CLAAS HOFFMANN ergibt genauso 356 wie KAPITAEN:

C L A A S H O F F M A N N
3+ 30+ 1+ 1+ 100+ 8+ 60+ 6+ 6+ 40+ 1+ 50+ 50 = 356

So hatte ich nur mir selbst bewiesen, daß ich eigentlich Raumschiffkapitän bin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s