Gesucht wird ein „Kenner“ über Crowley und dem O.T.O. oder aus dem O.T.O.

Auf FB habe ich folgende Nachricht von Björn erhalten.

Hallo Stechfliege, hallo alle die mitlesen: Kennt ihr Reicher & Stark? Es ging in einer der letzten Folgen kurz am Rande über das Thema Crowley, und die beiden sagten, sie würden gerne mal ein Interview mit jemand machen, der sich damit wirklich auskennt. Vielleicht würde sich das hier jemand zutrauen, oder kennt jemanden. Ich persönlich halte es für sehr schwer zwischen dem zu unterscheiden was er getan hat und dem was wohl eher der Fantasie der Klatschpresse entstammt. Hier im Video ab 1:02:30 https://www.youtube.com/watch… 

Quelle

Vielleicht hat einer Interesse.


Die Stechfliege initiierte diesen Blog.

Autorenseite: Die Stechfliege

 

 

6 Kommentare zu „Gesucht wird ein „Kenner“ über Crowley und dem O.T.O. oder aus dem O.T.O.

  1. Musste jetzt doch meinen Senf dort dazugeben:
    1:07:50 (min) Exakt, aus moralischer Sicht ist Crowley für viele ein no go. Moral verhindert nun mal, „wie man es auch sehen kann“. Wenn man an sich arbeitet stoßt man irgendwann an Grenzen die sich Moral nennt, entweder man geht weiter oder hält sich an Werte fest die man nicht selbst bestimmt hat. Die FM ist christlich und ist natürlich dann auch an christliche Werte gebunden, sie kann niemals darüber hinaus gehen. Insofern muss einer aus der FM, Crowley als „menschenfeindlich oder menschenverachtend“ bezeichnen und das ist natürlich auch (für ihn) richtig.

    Gefällt 1 Person

  2. Den Bernhard kenne ich schon lange, hab schon mit ihm „zusammen“ für ihn etwas gemacht, zwei Illustrationen fürs „Visionarium Magazin, ein sympathischer Mensch und profunder Magier …. das würde mich auch sehr interessieren. Also nicht selbst, komme ja nicht aus dem O.T.O. Das wäre klasse! Und ja, Moral ist halt auch so eine kollektive Vorstellung. Immer kann doch jegliche Aussage über einen anderen Menschen, bei sich selbst hinterfragt werden. Wird vermutlich selten gemacht, (Rechthabertunnel) denn da geht es ja meist ans Eingemachte, und für Laber-Magier und Esotouristen, ist das vermutlich zuviel verlangt. Verlangen lässt sich eh nix. Müssen ist Zwang, und Zwang macht krank.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Björn Washausen Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s