Thelema, Marina Abramović und Hadit Vers 9

800px-Marina_Abramović_-_The_Artist_Is_Present_-_Viennale_2012
Quelle:Wikipedia

Nun, eigentlich schaue ich nur sehr selten Dokumentationen über Kunst an, aber als ich zufällig auf 3sat über eine Doku von Marina Abramović stolperte, machte ich es mir bequem und schaute mir die Doku an.

Wer ist Marina Abramović? Sie ist eine Performance Künstlerin. Was Marina Abramović meiner Ansicht nach ausmacht ist, dass sie über Grenzen hinaus geht. Sie scheint nicht viel von Moral „das tut man nicht“ zu halten, sondern geht „experimentell“ an ihre Kunst ran, zieht das Publikum mit ein und macht daraus für sich eine Forschung. Es ist auf jeden Fall für die Menschen interessant, die sich dafür interessieren über sich selbst hinaus zu wachsen, über Grenzen zu gehen und das „was andere sagen“ liegen zu lassen und weiter zu gehen.

In bestimmten Szenen ist sie als Satanist verschrien, weil sie eben die Moral dieser Moralisten sprengt und eine Welt bietet, die auch existiert und dadurch neue Möglichkeiten eröffnet.

Was hat sie mit Thelema zu tun? Nun das weiß ich nicht, zwar wird ihr immer wieder Verbindungen zu Crowley nachgesagt, doch das weiß ich nicht, weil es mich auch nicht so interessiert. Viel mehr fand ich folgendes Zitat von ihr interessant, bezogen auf ihr Vater (ab Minute 23:38):

Was ist Leben?, dachte ich.
Es kommt und geht
und dann ist es vorbei.
Und was bleibt übrig?
Ein Bleistiftspitzer

Dieses Zitat hat mich an Hadit 9 erinnert, ein Vers aus dem Liber AL vel Legis:

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.

Man hat gelebt und alles was vom Leben übrig blieb, war einfach nur ein Bleistiftspitzer…

Grenzenlos radikal – Die Performancekünstlerin Marina Abramovic

Zur Doku:

https://www.3sat.de/kultur/kulturdoku/marina-abramovic-106.html

 


Die Stechfliege initiierte diesen Blog.

Autorenseite: Die Stechfliege

 

 

 

15 Kommentare zu „Thelema, Marina Abramović und Hadit Vers 9

  1. „… nichts verblieb außer den fünf Sinnen und der Pfeife“ das Zitat ging mir neulich durch den Kopf Ich kenne die Doku, sie hat Gehalt. Es sind so „Lichftünkleins“ in der Kunst zu finden, wahlverwandte Sterne und Childs of magick 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ich glaube gerade in Modern Art ist viel thelemisches zu finden, neulich schrieb mir jemand, dass er Dada klasse findet. ich finde es schrecklich, aber Dada geht klar aus der Norm heraus und würde ich mich mehr dafür interessieren, würde ich da auch sicher „Schätze“ finden, Wobei ich ihm übrigens antwortete, dass der folgende Vers gut dazu passt: Rechtschreibung ist veraltet, Alles ist nicht Etwas. (oder so ähnlich, Aiwass wird es mir verzeihen… 🙂 )

      Gefällt 1 Person

        1. Stimmt, als ich mich damals mit Dada beschäftigt habe (peripher und mit Abneigung *gg*) las ich es auch so, dass der erste Weltkrieg der Auslöser letztendlich war bzw der Durchbruch. Waren doch auch ein paar der Künstler im ersten Weltkrieg und haben dieses gaga zum Ausdruck gebracht.

          Gefällt 1 Person

  2. Vor einiger Zeit habe ich mal dieses Video vom „Freund der Wahrheit“ über die Abramovic gesehen:

    Ich fand das Video eigentlich recht gut gemacht und objektiv, weil es auf die sonst übliche „Satanismus-Phobie“ verzichtet (obwohl er sie in der Videobeschreibung auch als Satanistin bezeichnet). Ich habe den Eindruck, dass diese Frau eher seit ihrer Kindheit in diese Rolle hineingedrängt wurde. Ich finde es auch etwas auffällig, dass sie vom BRD-System so hofiert wird, während andere totgeschwiegen oder abserviert werden.

    Für mich darf Kunst durchaus provozierend, und bis zu einem gewissen Grad auch verstörend sein. Aber was diese Frau macht, ist mir persönlich doch irgendwie zu krank. Es könnte aber auch sein, dass sie auf diese Weise ihr Kindheitstrauma verarbeitet, darüber möchte ich nicht urteilen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich kenne das Video. Das was über sie gesagt wird bzgl. das sie an Rituale dabei sei, wo Menschen gequält oder getötet werden, sind Mutmaßungen. Es gibt einfach keine Belege dafür. Aber durch ihre „Kunst“ die sicher verstörend wirken können, wird sie eben in die Ecke gedrängt und dazu kommt noch, dass sie auch gewisse Kontakte hat. Es ist also nicht verwunderlich, wenn man bei ihr vermutet, dass sie was mit Satanismus (Menschen versklaven, missbrauchen oder töten) zu tun hat.
      Ich bezweifle das aber doch sehr. Was sie macht ist die Moral aufzuzeigen, in dem andere durch ihr „wie“ auf ihre Kunst reagieren. ich glaube allerdings, dass sie ihre Traumata aus der Kindheit verarbeitet hat, auch durch ihre Kunst, und jetzt eine Kunstform erschaffen hat, die andere berühren. ich denke sie hat Grenzen überschritten und ist dadurch ein völlig anderer Mensch geworden. Es wäre für mich interessant sie mal vor mir zu haben, ihre Präsenz zu spüren. Für mich ist sie eine alte Seele und alte Seelen brauchen keine Moral. 🙂 Moral hat für mich, nicht das wir uns falsch verstehen, nichts mit „du darfst keine Menschen quälen, töten oder versklaven“ zu tun, sondern Moral ist, wenn man vor allem an alte Werte festhält.

      Welches ist der große Drache, den der Geist nicht mehr Herr und Gott heißen mag? »Du-sollst« heißt der große Drache. Aber der Geist des Löwen sagt »ich will«.
      »Du-sollst« liegt ihm am Wege, goldfunkelnd, ein Schuppentier, und auf jeder Schuppe glänzt golden »Du sollst!«
      Tausendjährige Werte glänzen an diesen Schuppen, und also spricht der mächtigste aller Drachen: »Aller Wert der Dinge – der glänzt an mir.«
      »Aller Wert ward schon geschaffen, und aller geschaffene Wert – das bin ich. Wahrlich, es soll kein ›Ich will‹ mehr geben!« Also spricht der Drache.
      Meine Brüder, wozu bedarf es des Löwen im Geiste? Was genügt nicht das lastbare Tier, das entsagt und ehrfürchtig ist?
      Neue Werte schaffen – das vermag auch der Löwe noch nicht: aber Freiheit sich schaffen zu neuem Schaffen – das vermag die Macht des Löwen. (Also sprach Zarathustra, von den drei Verwandlungen)

      Jeder Schuppen des Drachen ist eine Moral und die heißt: „du sollst“. Der Löwe will sich davon befreien und muss jede Schuppe vernichten, jegliche Moral in ihm muss genichtet werden, erst dann erlangt er Freiheit und kann dann zum Kinde werden.

      Die Künstlerin ist vermutlich ein Kind und spielt nur noch. 😉

      Auffällig finde ich es allerdings auch, dass sie vom System BRD so hofiert wird. Aber ich habe dazu auch keine Idee, wieso das so ist.

      Gefällt 1 Person

  3. Danke für deine Antwort. Wie gesagt. es ist schon eine Weile her, dass ich dieses Video gesehen habe, deshalb konnte ich mich gar nicht mehr so genau erinnern, was alles über sie gesagt wurde. Nur die Aussagen über ihre Kindheit sind bei mir hängen geblieben. Ich möchte nicht urteilen, ich meinte nur, dass mir diese Art von Kunst nicht guttut. Jeder muss für sich selbst entscheiden, wieviel er sich selbst zumuten kann. Ich bin z.B. ein großer Fan der Filme von David Lynch, obwohl die z.T. auch recht verstörend sind.

    Dieses Satanismusgedöhns von einigen geht mir aber auch ziemlich auf die Nerven, und ich finde es hervorragend, wie du dagegen aufklärst. Außer dir und dem Emperor Caligula macht das meines Wissens sonst keiner.

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke für die Blumen! Es gibt noch andere die aufklären und die 93 beleben, aber auf ihre Art und Weise. 😉

      Ich mag die Filme von Quentin Tarantino. Und wegen dem Satansgedöns, ich glaube schon, dass es Menschen gibt die auch tatsächlich das machen, was man ihnen vorwirft, auch wenn sich mein Geist heftig dagegen wehrt. Und wenn ich nachrecherchiere zeigt sich manchmal das nichts dran ist. Prinz Andrew wird vorgeworfen mit Minderjährige geschlafen zu haben, dazu empfehle ich den Artikel von Gerhard Wisnewski: https://www.wisnewski.ch/prinz-andrew-wo-ist-der-fall/ . Sowas nenne ich differenziertes Denken. Und auf einmal ist nichts mehr übrig von der Moral: „das tut man nicht“. Andere verfallen weiterhin in Hysterie und Wehklagen und kümmern sich nicht um die Fakten und das sind leider sehr viele Verschwörungstheoretiker. Auch wenn ich zugebe, dass ich manche Aussagen, Vorstellungen oder gar Fantasien doch sehr inspirierend finde. Letztendlich präsentiert man durch seine Aussagen, nur sein eigenes Weltbild und Vorstellungen wie die Welt zu sein hat, aber eben nicht wie die Welt ist.

      Es ist schon irgendwie komisch, ich kenne die Verschwörungsszene seit ca 1994 (damals musste man noch zu den Treffen fahren, man trug sich in Listen ein mit Telefonnummer oder fuhr in bestimmte Buchläden, wo es bestimmte Bücher unter dem Ladentisch gab, Zeiten waren das damals, herrlich. 🙂 .) und habe so einiges gelesen und gehört, aber bis jetzt habe ich es „irgendwie“ nicht akzeptiert, dass es böse Menschen gibt die gegen die Menschheit arbeitet. Da weigert sich alles in mir.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s