Thelema, Ordo ab Chao und Novus Ordo Seclorum

Tue was du willst, sei das Ganze von dem Gesetz!

 

q

In diesem Video soll es darum gehen, zu zeigen, was meiner Meinung nach passiert, wieso wir heute in so einer Situation sind und wohin es vermutlich gehen wird.

Es gibt 2 Pole, welche sich gegenseitig bedingen. Die feminine Kraft und die maskuline Kraft.

  • Die feminine Kraft definiere ich als Materie, Chaos, irrational, hysterisch und dienend.
  • Die maskuline Kraft als Geist, Ordnung, rational, gemäßigt und herrschend.

Beide Kräfte sind in ständiger Bewegung, mal geht es aufwärts für die feminine Kraft, mal geht es runter mit der feminine Kraft. Es gibt nie einen Sieger oder ein, das ist besser als. Jede Kraft hat ihre Aufgabe.

Die Grundaussage ist: Der Geist herrscht über die Materie und die Materie dient dem Geist. Die Materie ist solange chaotisch bis der Geist der Materie eine Richtung oder eine Form gibt. Zu mehr Verständnis empfehle ich das Doppelspaltexperiment zu lesen oder sich ein Video anzuschauen. In dem Doppelspaltrexperiment, wird gezeigt wie ein Elektron sich chaotisch verhält, wenn es nicht beobachtet wird und wie das Elektron sich verhält, wenn es beobachtet wird, und zwar so wie es der Beobachter erwartet. Das ist das Prinzip von Ordo ab Chao, also aus dem Chaos entsteht Ordnung. Aus dieser Ordnung folgt dann, Novus Ordo Seclorum, die neue Weltordnung.

Es gibt einige Organisationen, welches dieses Prinzip kennen und anwenden. Das führt dann soweit, dass diese Organisationen sich als den Geist betrachten, also sie sind die Beobachter, die Spirituellen, die Erleuchteten, und die Materie ist das gemeine Volk. Ihre Aufgabe ist es dann, die Menschen in eine bestimmte Richtung zu bewegen bzw. diese auf den Wechsel zu einer neuen Ordnung vorzubereiten. Soweit hat das auch seine Richtigkeit. Ein Problem wird es aber dann, wenn sie die Masse bzw. den Einzelnen dazu zwingen etwas zu tun, worüber diese nicht einverstanden sind bzw. ihre Einwilligung nicht gaben. Andererseits wird man nicht unbedingt gezwungen. Denn, Wir erinnern uns, die Materie wird nicht beobachtet und die Materie verhält sich dadurch chaotisch. Wenn wir Materie sind und nicht beobachtet werden, durch Kameras, Facebook etc. dann wissen die Oberen nicht was wir tun. Und was tut ein Mensch der beobachtet wird? Er verhält sich zumeist so, dass er den Erwartungen des Beobachters entspricht. Jeder Mensch trägt aber einen Geist in sich und es gilt zu berücksichtigen, dass der Mensch immer die Freiheit hat zu entscheiden wie er leben will. Und genau dieser Punkt wird dem Menschen von manchen Organisationen abgesprochen bzw. nicht gefördert, sondern, es wird darauf gesetzt, und das mit Erfolg, dass der Mensch weiterhin unbewusst sein Leben lebt. Es gibt einen Spruch den ich früher gelernt habe, Materie ist immer vorhersehbar und der Geist ist spontan.

Gehen wir weiter. Wenn ich die verschiedenen Medien lese oder anhöre, seien es die öffentlichen oder alternativen Medien, dann habe ich das Gefühl, wir leben in einer surrealen Welt und die Zeitschrift Titanic hat das Meinungsbild übernommen. Und immer wieder erlebe ich eine kognitive Dissonanz, wenn ich verzweifelt versuche Widersprüche so miteinander zu verbinden, damit es einen Sinn ergibt. Aber gleichzeitig zeigt es mir auch auf, dass die Welt in der wir leben wie ein Atom ist. Man weiß, dass ein Atom aus Raum besteht ohne eine nennenswerte Substanz, aber man glaubt, dass ein Atom fest ist. Das heißt, die ganze Physik ist eine Annahme, weil es ein mathematisches Modell ist, welches am besten zu den meisten, aber eben nicht alle, Phänomenen in der Natur passt und wie nannte Crowley die Wissenschaft?

Die Wissenschaft hat nicht das Ziel Wahrheiten zu entdecken, sondern maximale Bequemlichkeit.

Soll heißen, man kann mathematisch berechnen, dass die Sonne um die Erde kreist, dieser Rechenvorgang ist aber weitaus komplizierter, als, dass die Erde um die Sonne kreist. Wir leben also in einer Welt des Glaubens und wir konstruieren ständig unsere Welt neu.

Jetzt leben wir in einem Umbruch, die feminine Kraft wurde jahrhundertelang unterdrückt und sie steht auf und das, ihrer Natur entsprechend, sehr chaotisch, und kämpft gegen die Patriarchen, die völlig verzweifelt ihre Traditionen versuchen zu verteidigen. Da gibt es dann die Patrioten und Nationalisten, welche die alte Ordnung erhalten haben wollen oder am besten dorthin zurück kehren wollen, als die Welt für sie noch in Ordnung war und plädieren an die Vernunft. Und die Gegenseite, also die feminine Seite, ruft nach Freiheit für alle, keine Grenzen mehr und wenn man sich dagegen wehrt, wird einem gedroht, oft nicht erkennend in welchen Widersprüchen sie sich dabei verwickelt.

So appellieren die Rechten, dass es doch unvernünftig sei, Migranten im Land zu haben, die nicht mal die lateinische Buchstaben richtig, wenn überhaupt, lesen können, geschweige davon, dass sie überhaupt gewillt sind, die Sprache zu lernen und somit auf dem Arbeitsmarkt so gut wie kaum einen Mehrwert mit sich bringen, ganz zu schweigen das ein Sozialsysten nur darum besteht, weil die, welche arbeiten Steuern zahlen. Auf solche Argumente wird dann gewöhnlich mit Emotionen geantwortet, dass diese Aussage der Rechten menschenverachtend sei und man sich rassistisch benehme ganz zu schweigen, dass man ein Xenophob und Verschwörungstheoretiker sei. Nach meinen Erfahrungen wollen oder können die meisten Menschen aus der linken Ecke nicht argumentieren. Das soll aber jetzt keine Negativität aufzeigen, sondern eine Eigenschaft der weiblichen Energie, die genauso Notwendig ist, wie die Luft zum Atmen. Gäbe es nicht den Widerspruch, gäbe es auch kein Widerspruchsfrei.

Es ist auch zu beachten, dass wir in einer Welt leben, wo die Materie immer mehr verehrt wird und man die Nase rümpft, wenn es um Esoterik oder Spiritualität geht. Die meisten Menschen sind kaum noch richtig religiös und Wissenschaftler behaupten mittlerweile, dass aus der Materie das Bewusstsein entsteht. Es gibt noch andere Indizien, die aufzeigen, dass diese Welt zunehmend nihilistischer wird. Und das wiederum zeigt auf, dass die Materie soweit die Macht übernommen hat und nun versucht die Welt ins Chaos zu stürzen.

Aber so weit wird es natürlich nicht kommen, da es im Universum immer um ein Gleichgewicht geht. Crowley nannte diese Formel: 0 = (+1) + (-1) «=» |+1| + |-1| = 2. 0 ist das Kind, dass durch die Fusion der beiden Pole entsteht, aber die eigentliche Werte, Prinzipien, Essenzen der beiden Pole sind im Kind vorhanden und verbunden, die 2 also. Wir können auch die hegelsche Dialektik nehmen, These, Antithese, Synthese. Das heißt, 2 Pole prallen aufeinander und es entsteht ein dritter Pol, dieser dritte Pol ruft augenblicklich den 4. Pol, das Gegenüber vom 3. Pol hervor und wieder entsteht Reibung usw.

Am Ende so eines Konfliktes wird aber sein, dass beide Pole sich einigen und jede der Parteien erkennen ihre Aufgaben und sehen sich als gleichberechtigt an. 

Der Prozess, also die Bewegung der maskulinen und femininen Kraft, ist für viele nicht sichtbar, weil sie sich zu sehr auf die maskuline oder feminine Kraft konzentrieren und versuchen das andere zu bekämpfen, statt beide Seiten zu berücksichtigen und sinnvoll zu verbinden. Und andererseits erleben wir aber auch, wie bei einem Konflikt eine neue Welt entsteht, eine andere Welt, die letztendlich neue Möglichkeiten bieten wird.

Wie erwähnt sind wir in einem Umbruch und im nächsten Video, werde ich die thelemischen Sichtweisen von den Wechseln der Äonen erzählen.

 

Liebe ist das Gesetz, Liebe unter Willen!

 


Die Stechfliege initiierte diesen Blog.

Autorenseite: Die Stechfliege

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s